Notations

Choreografien von
Wayne McGregor, Marco Goecke, Christian Spuck

URAUFFÜHRUNG

Choreografie Wayne McGregor
Musik Max Richter
Bühnenbild Idris Khan
Kostüme Moritz Junge
Lichtgestaltung Lucy Carter


URAUFFÜHRUNG

Choreografie Marco Goecke
Musik Arnold Schönberg
Bühnenbild und Kostüme Michaela Springer
Lichtgestaltung Martin Gebhardt


URAUFFÜHRUNG

Choreografie/ Bühne Christian Spuck
Kostüme Emma Ryott
Lichtgestaltung Martin Gebhardt
Dramaturgie Michael Küster

 

Musikalische Leitung: Michael Zlabinger

Philharmonia Zürich
Ballett Zürich
Junior Ballett

GASTSPIELE
Genf am 26 Apr 2O14
Mézières am 3 Mai 2O14
Neuchâtel am 10 Mai 2O14
Im Rahmen des Migros-Kulturprozent Tanzfestivals STEPS


Exklusiver Partner
Ballett Zürich

Rahmenprogramm

Werkeinführung jeweils 45 Min. vor Vorstellungsbeginn
Einführungsmatinee 13 Apr 2014

Termine

24 Apr 2014, 19:00
Premiere
Preise D: 198, 173, 152, 90, 32 CHF

30 Apr 2014, 19:00
Preise C: 169, 152, 130, 56, 20 CHF

01 Mai 2014, 19:00
AMAG-Volksvorstellung:
75, 59, 44, 25, 15 CHF

22 Mai 2014, 19:00
Preise C: 169, 152, 130, 56, 20 CHF

09 Jun 2014, 19:30
AMAG-Volksvorstellung:
75, 59, 44, 25, 15 CHF

13 Jun 2014, 19:00
Preise C: 169, 152, 130, 56, 20 CHF

15 Jun 2014, 20:00
Preise C: 169, 152, 130, 56, 20 CHF

20 Jun 2014, 20:00
Preise C: 169, 152, 130, 56, 20 CHF

26 Jun 2014, 19:00
Preise C: 169, 152, 130, 56, 20 CHF

29 Jun 2014, 14:00
zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Preise C: 169, 152, 130, 56, 20 CHF

Ort

Hauptbühne Opernhaus

 

Notations

Choreografien von
Wayne McGregor, Marco Goecke, Christian Spuck

Eine mit Spannung erwartete Premiere bringt der dritte Ballettabend dieser Saison. Zum ersten Mal wird STEPS, das grösste, landesweit stattfindende Festival für zeitgenössischen Tanz in der Schweiz, vom Ballett Zürich im Opernhaus eröffnet. Seit Jahren präsentieren die Festivalorganisatoren vom Migros-Kulturprozent das reichhaltige Spektrum modernen Tanzes in einer stilistisch vielfältigen und grenzüberschreitenden Mischung aus Ensembles der freien Szene und grossen professionellen Ballettcompagnien. Der vom Ballett Zürich eigens für STEPS kreierte Abend vereint mit Uraufführungen von Wayne McGregor, Marco Goecke und Christian Spuck drei der international gefragtesten Choreografen.

In seinen avantgardistischen Ballettkreationen verbindet der britische Choreograf Wayne McGregor Elemente von Tanz, Film, Musik, Visual Art, Technologie und Wissenschaft. Seit Jahren befasst er sich in Zusammenarbeit mit Hirnforschern und Genetikern mit dem Zusammenhängen physischer, physiologischer und psychischer Faktoren und verarbeitet die Ergebnisse seiner Forschungen in seinen von Risiko und Tempo dominierten Tanzstücken. Wayne McGregor ist Künstlerischer Direktor der im Londoner Sadler’s Wells Theatre residierenden Kompanie Random Dance. Als Resident Choreographer ist er seit 2OO6 auch dem Londoner Royal Ballet verbunden und arbeitet darüber hinaus mit dem Ballett der Opéra de Paris, dem New York City Ballet und dem Nederlands Dans Theater.

Auch Marco Goecke ist erstmals beim Ballett Zürich zu Gast.  2OO5 wurde der gebürtige Wuppertaler zum Hauschoreografen des Stuttgarter Balletts ernannt. In den vergangenen Jahren hat  er in Stuttgart und bei namhaften internationalen Compagnien eine beachtliche Anzahl aussergewöhnlicher Uraufführungen präsentiert. Mit seiner prägnanten und avantgardistischen Tanzsprache, dem Ausloten und Sprengen ästhetischer Grenzen sowie einem völlig neuen Bewegungsvokabular für die Tänzer gilt Goecke als einer der innovativsten Choreografen der heutigen Zeit.

Ballettdirektor Christian Spuck wird an diesem Abend ebenfalls mit einer Uraufführung vertreten sein. Nach seinen abendfüllenden Handlungsballetten versucht er,  die Form des erzählenden Balletts in der Kurzform des Einakters weiterzudenken.

Grusswort des Sponsors UBS

 

Proben
Notations