Onlinetickets

Der einfachste und schnellste Weg zur Eintrittskarte. Im Print@Home-Verfahren buchen Sie Ihre Eintrittskarten platzgenau über eine sichere Verbindung auf unserer Website. Ein 3-D-Saalplan zeigt Ihnen die Sicht von dem ausgewählten Platz auf die Bühne. Nachdem Sie die Eintrittskarten per Kreditkarte online bezahlt haben, können Sie sich Ihre Tickets zuhause ausdrucken. Ein Strichcode garantiert die Echtheit der Karten. Ermässigte Karten können nicht online gebucht werden.

Zur Online-Buchung
Zur Online-Buchung für Weblogin-Kunden

Es stehen für alle Vorstellungen (ausser für AMAG-Volksvorstellungen und bestimmte Galavorstellungen) online für Sie Karten zur Verfügung. AMAG-Volksvorstellungen gelangen einen Monat vor der Vorstellung in den Internetverkauf. Fällt der Tag des Verkaufsbeginns auf einen Sonn- oder Feiertag, beginnt der Vorverkauf am Öffnungstag davor. Bei Volksvorstellungen liegt der Maximalbezug bei 4 Karten pro Person.

Lesen Sie hier die Vertragsbedingungen für Billettkäufe und Gutscheine per Internet

Tipps, wenn die Onlinebuchung nicht startet

 

 

Vorverkauf

Vorverkaufstermine

Der Abonnementverkauf für die Spielzeit 2014/2015 beginnt am 1. April 2014. Einzelkarten für sämtliche Vorstellungen* gelangen am 14. Juni 2014 in den freien Vorverkauf. Sie können Ihre Karten wie gewohnt schriftlich, telefonisch, online oder persönlich an der Billettkasse des Opernhauses erwerben.

Mitglieder der Freunde der Oper Zürich und der Freunde des Balletts Zürich, Aktionäre des Opernhauses sowie Abonnenten können bereits ab dem 7. Juni 2014 an der Billettkasse sowie telefonisch ein Vorkaufsrecht in Anspruch nehmen.

* Ausgenommen von oben genannten Regelungen sind AMAG-Volksvorstellungen. Diese gelangen jeweils einen Monat vorher in den Verkauf. Fällt der Tag des Verkaufsbeginns für diese Vorstellungen auf einen Sonn- oder Feiertag, beginnt der Vorverkauf am Öffnungstag davor. Bei AMAG-Volksvorstellungen liegt der Maximalbezug bei 4 Karten pro Person.

 

Schriftliche Bestellungen

Schriftliche Bestellungen (nur möglich für die Platzkategorien 1-4) sind verbindlich und werden ab dem 14. Juni 2014 in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Die Benachrichtigung über die Platzzuteilung erfolgt in Form einer Rechnung, nach deren Begleichung die Karten per Post zugestellt werden. Es wird eine Gebühr von CHF 5 erhoben. Kartenbestellungen per Fax/E-Mail werden wie schriftliche Bestellungen behandelt. Für AMAG-Volksvorstellungen sind keine schriftlichen Bestellungen möglich.

Telefonische Bestellungen

Telefonische Bestellungen sind ab den vorgenannten Vorverkaufsterminen möglich. Für eine postalische Zustellung oder Abholung an der Billettkasse wird eine Gebühr von CHF 5 pro Auftrag erhoben.

Onlinebuchung

Im Print@Home-Verfahren buchen Sie Ihre Eintrittskarten platzgenau über eine sichere Verbindung auf unserer Website. Ein 3-D-Saalplan zeigt Ihnen die Sicht von dem ausgewählten Platz auf die Bühne. Nachdem Sie die Eintrittskarten per Kreditkarte online bezahlt haben, können Sie sich Ihre Tickets zuhause kostenfrei ausdrucken. Für eine postalische Zustellung oder Abholung an der Billettkasse wird eine Gebühr von CHF 5 pro Auftrag erhoben. Ermässigte Karten können nur teilweise online gebucht werden.

Gruppenbestellungen

Für Gruppenbestellungen wenden Sie sich bitte an die Billettkasse.

Zahlungsmittel

Wir akzeptieren Barzahlung, Maestro Card, Postcard, Eurocard, Visa, Diners, American Express und UBS KeyClub-Punkte.

Weitere Vorverkaufsstellen

Musik Hug, Jecklin, Jelmoli Zürich City, Billettzentrale Zürich BIZZ

 

Billettpreise

 

Saalplan

 

Billettkasse

Öffnungszeiten

++++ Hinweis Ab Montag, 14. Juli 2014, bis und mit Samstag, 6. September 2014, bleibt der Schalterverkauf der Billettkasse geschlossen.

Während der Sommerpause bieten wir einen telefonischen Verkaufsservice an und zwar wochentags jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr unter der Telefonnummer 044 268 66 66.++++

Telefonverkauf: Montag bis Samstag, 11.3O bis 18.OO Uhr

Schalterverkauf: Montag bis Samstag, 11.OO Uhr bis Vorstellungsbeginn.

An Tagen ohne Vorstellung von 11.OO bis 18.OO Uhr. Sonntags jeweils ab 1 1/2 Stunden vor Vorstellungsbeginn.

Abonnementsdienst und telefonischer Verkauf während der Sommerpause von Montag bis Freitag, 1O.OO bis 14.OO Uhr.

Spezialöffnungszeiten für die Spielzeit 2014/15

Knabenschiessen-Montag, 15. September 2014
Schalter- und Telefonverkauf ganzer Tag geschlossen

Weihnachten und Neujahr
Mittwoch und Donnerstag, 24. und 25. Dezember 2014
Schalter- und Telefonverkauf jeweils ganzer Tag geschlossen

Freitag, 26. Dezember 2014
Schalterverkauf: jeweils 90 Minuten vor dem Vorstellungsbeginn
Telefonverkauf: ganzer Tag geschlossen

Mittwoch, 31. Dezember 2014
normale Öffnungszeiten (Schalterverkauf ab 11.00 Uhr bis Vorstellungsbeginn,
Telefonverkauf von 11.30 Uhr bis 18.00 Uhr)

Donnerstag und Freitag, 1. und 2. Januar 2015
Schalterverkauf jeweils 90 Minuten vor dem Vorstellungsbeginn
Telefonverkauf: jeweils ganzer Tag geschlossen

Ostern
Karfreitag, 3. April 2015
Schalter - und Telefonverkauf ganzer Tag geschlossen 

Samstag, 4. April 2015
Normaler Schalter- und Telefonverkauf 

Ostersonntag, 5. April 2015
Schalter- und Telefonverkauf ganzer Tag geschlossen

Ostermontag, 6. April 2015
Schalterverkauf jeweils 90 Minuten vor dem Vorstellungsbeginn
Telefonverkauf: ganzer Tag geschlossen 

Sechseläuten-Montag, 13. April 2015
Schalter- und Telefonverkauf ganzer Tag geschlossen 

1. Mai Feiertag 2015 - Freitag
Schalterverkauf jeweils 90 Minuten vor dem Vorstellungsbeginn
Telefonverkauf: ganzer Tag geschlossen

Auffahrts-Donnerstag, 14. Mai 2015
Schalterverkauf jeweils 90 Minuten vor dem Vorstellungsbeginn
Telefonverkauf: ganzer Tag geschlossen

Pfingsten
Pfingstsonntag, 24. Mai 2015
Schalter- und Telefonverkauf ganzer Tag geschlossen 

Pfingstmontag, 25. Mai 2015
Schalterverkauf jeweils 90 Minuten vor dem Vorstellungsbeginn
Telefonverkauf: ganzer Tag geschlossen

Billettkasse

Opernhaus Zürich AG 
Falkenstrasse 1 
CH-8008 Zürich 
tickets[at]opernhaus.ch

T +41 44 268 66 66 
F +41 44 257 65 55

 

 

Vertragsbedingungen

Vertragsbedingungen für Billett- und Gutscheinkäufe per Internet


1. Kaufabschluss

Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und der Opernhaus Zürich AG kommt mit dem Anklicken des Feldes «Auftrag abschliessen» zustande, nachdem zuvor bestimmte Sitzplätze in einer bestimmten Vorstellung ausgewählt wurden und die Kunden- sowie die Kreditkartendaten in die entsprechend gekennzeichneten Felder eingegeben wurden. Gekaufte Billette können weder zurückgenommen noch umgetauscht werden.

2. Bezahlung

Die Bezahlung ist nur mittels einer der folgenden Kreditkarten möglich: MASTER-CARD/EUROCARD, VISA, AMEXCO, DINERS.

3. Buchungsgebühren

Für sämtliche Onlinebuchungen wird eine Buchungsgebühr von CHF 5 erhoben. Falls der Kunde die Option «Zustellung (CHF 8)» wählt, erhält er die Billette per Post an die vom Kunden bezeichnete Versandadresse zugestellt. Für die Zustellung wird eine Gebühr von CHF 8 pro Buchung verrechnet. Print@home ist kostenlos.

4. Ermässigungen

Ermässigungen, insbesondere für Studenten/Schüler, AHV/IV-Bezüger und Mitglieder des Zürcher Theatervereins können via Internet nicht geltend gemacht werden.

5. Gutscheine

Gutscheine können via Internet nicht geltend gemacht respektive eingelöst werden.

6. Platzangebot

Das Platzangebot für Billettverkäufe via Internet beschränkt sich auf die im Internet als verfügbar gekennzeichneten Sitzplätze. Das Opernhaus behält sich das Recht vor, den Bestuhlungsplan zu ändern und dem Kunden andere (gleichwertige oder bessere) Plätze zuzuweisen, wenn durch die vorgenommene Änderung der gebuchte Platz nicht mehr verfügbar ist oder der Genuss der Vorstellung von diesem Platz aus wesentlich beeinträchtigt ist.


7. Detailinformationen zu den Sitzplätzen

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Logen in der ersten Reihe mit Stühlen, in der zweiten bis vierten Reihe mit erhöhten Stühlen ausgestattet sind. Alle anderen Sitzplätze sind Polstersessel.

8. Spielplanänderungen

Das Opernhaus behält sich auch nach Beginn des Vorverkaufs vor, eine Vorstellung abzusagen oder durch die Aufführung eines andern Werks zu ersetzen, das Datum oder die Uhrzeit einer Vorstellung oder die Besetzung zu ändern. Die definitiven Anfangszeiten sind der Tagespresse zu entnehmen. Wird eine Vorstellung abgesagt oder durch die Aufführung eines andern Werks ersetzt oder wird das Datum einer Vorstellung geändert oder kann dem Kunden nach einer Sitzplatzreduktion kein anderer Platz zugewiesen werden, hat dieser Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises inklusive Buchungsgebühren. Dieser Anspruch verfällt, wenn er nicht binnen 10 Tagen geltend gemacht wird. Diese Frist beginnt am Tag zu laufen, an welchem die Vorstellung gemäss dem beim Kauf gültigen Spielplan hätte stattfinden sollen. Bei Änderungen der Besetzung oder der Anfangszeit einer Vorstellung besteht keinerlei Anspruch auf Rückvergütung des Kaufpreises.

9. Audiovisuelle Aufnahmen durch das Opernhaus

Das Opernhaus nimmt gewisse Vorstellungen auf Tonbildträger auf. Zu diesem Zweck behält es sich vor, aufgrund der Stellungen der Kameras den Bestuhlungsplan zu ändern. Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass solche Aufnahmen im Fernsehen ausgestrahlt , auf DVD herausgebracht oder anderweitig veröffentlicht werden, auch wenn der Kunde auf solchen Aufnahmen zu sehen ist.

10. Bild- und Tonaufnahmen

Den Kunden sind im Opernhaus alle Arten von Bild- und Tonaufnahmen untersagt.

11. Gerichtsstand

Dieser Billettkaufvertrag untersteht Schweizer Recht. Gerichtsstand ist die Stadt Zürich.

Opernhaus Zürich AG, November 2005