Peter Grimes

Opera by Benjamin Britten

Conductor Erik Nielsen
Producer David Pountney
Stage design Robert Israel
Costumes Marie-Jeanne Lecca
Lighting Jürgen Hoffmann
Chorus master Ernst Raffelsberger
Orchestra Philharmonia Zürich
Choir Chor der Oper Zürich

Peter Grimes Christopher Ventris
Ellen Orford Emily Magee
Captain Balstrode Jan-Hendrik Rootering
Auntie Irène Friedli
Niece 1 Sen Guo
Niece 2 Julia Riley
Bob Boles Benjamin Bernheim
Swallow Donald Maxwell
Mrs. Sedley Felicity Palmer
Reverend Horace Adams Tobias Hächler
Ned Keene Alex Lawrence
Hobson Valeriy Murga
Fisherman Christoph Filler
Fisherwoman Dara Savinova
A lawyer Kristofer Lundin
The boy (John) Benjamin d'Uscio
24, 29 MayLeon Weill
27, 31 May
Dr Crabbe Hartmut Kriszun
24, 27, 31 May


In English
with German and English surtitles

Playing duration

3 hrs.

Break

After the 1st act after approx. 1 hrs.

Framework programme

Introduction 45 min before the performance

Dates

24 May 2014, 19:00
Revival
Preise E: 230, 192, 168, 95, 35 CHF

27 May 2014, 19:00
Preise E: 230, 192, 168, 95, 35 CHF

29 May 2014, 19:00
AMAG-Volksvorstellung:
75, 59, 44, 25, 15 CHF

31 May 2014, 19:00
last performance this season
Preise E: 230, 192, 168, 95, 35 CHF

Location

Hauptbühne Opernhaus

 

Synopsis

Peter Grimes

Prolog
Unter dem Vorsitz des Bürgermeisters Swallow befasst sich eine gerichtliche Untersuchung mit dem Tod eines Jungen, der als Gehilfe bei dem Fischer Peter Grimes auf See umgekom­men ist. Obwohl das Dorf Grimes unterschwellig unterstellt, den Jungen misshandelt und seinen Tod in Kauf genommen zu haben, fällt Anwalt Swallow sachlich sein Urteil: Unfall mit Todesfolge. Grimes wird zur Auflage gemacht, zukünftig nur noch ausgebildete Fischer anzuheuern. Peter begehrt gegen das Urteil, das seinen finanziellen Ruin bedeutet, und gegen das Gerede im Dorf auf. Nur die Lehrerin Ellen Orford hält zu ihm.

Zwischenspiel I: Morgendämmerung

1. Akt
Die Bewohner des Ortes treffen aufeinander: die Wirtin Auntie mit ihren beiden «Nichten», der ehemalige Hochseekapitän Balstrode, der Pastor Horace Adams, der Anwalt Swallow, der eifernde Methodist Bob Boles, die reiche, dem Opium verfallene Kaufmannswitwe Mrs. Sedley, der Apotheker Ned Keene und der Fuhrmann Hobson. Als Grimes vom Fischfang zurückkehrt, sind nur Balstrode und Ned Keene bereit, ihm beim Einholen seines Bootes zu helfen. Keene hat Grimes einen neuen Lehrjungen aus dem Waisenhaus besorgt. Fuhrmann Hobson lehnt es zunächst ab, den Jungen zu holen. Erst als Ellen Orford sich bereit erklärt, das Kind unterwegs zu betreuen, stellt Hobson seinen Wagen zu Verfügung. Ein Sturm zieht auf. Während sich die Dorfbewohner in Sicherheit bringen, stellt Balstrode Grimes zur Rede und empfiehlt ihm, das Dorf zu verlassen oder Ellen zu heiraten. Doch Peter will nicht aus Mitleid genommen werden, sondern erst, wenn er durch Fischfang reich geworden ist.

Zwischenspiel II: Der Sturm

In Aunties Kneipe suchen alle Schutz vor dem Sturm, auch Peter erscheint. Er gerät mit dem fanatischen Methodisten Bob Boles in Streit. Als Ned Keene einen Rundgesang anstimmt, entspannt sich die Stimmung. Ellen und Hobson bringen den neuen Lehrjungen. Grimes will ihn auf der Stelle mit nach Hause nehmen und zieht ihn – unter dem Protest des Dorfes – hinaus in die Nacht.

Zwischenspiel III: Sonntagmorgen

2. Akt
Während die Dorfbewohner in der Kirche sind, versucht Ellen den Jungen zum Sprechen zu bringen, aber er sagt nichts. Ellen fürchtet, dass Grimes ihn grob behandelt, und ein blauer Fleck am Hals des Jungen scheint ihre Sorge zu bestätigen. Als Grimes den Jungen zum Fisch­fang abholen will, kommt es zur Auseinandersetzung mit Ellen. Sie besteht darauf, dass der Junge Anrecht auf einen Tag Ruhe habe. Peter will davon nichts wissen. In seiner Erregung schlägt er Ellen und eilt mit dem Jungen davon. Mrs. Sedley hat die Szene beob­ach­tet. Die Dorfgemeinschaft beschliesst, etwas gegen Grimes zu unternehmen. Die Männer machen sich auf den Weg zu seiner Hütte.

Zwischenspiel IV:Passacaglia

In der Hoffnung auf einen grossen Fischfang treibt Grimes den Jungen bei den Vorbe­rei­tun­gen zur Ausfahrt zu grosser Eile an. Dabei rutscht der Junge aus und stürzt schreiend ab. Grimes klettert schnell hinterher. Die Männer des Dorfes finden Grimes’ Behausung verlassen vor.

Zwischenspiel V: Mondlicht

3. Akt
Das Dorf feiert. Mrs. Sedley erzählt Ned Keene von ihrem Verdacht, dass Grimes seinen Lehr­­jungen umgebracht habe. Ellen und Balstrode haben den Pullover des toten Jungen entdeckt. Gemeinsam wollen sie Grimes finden und ihm helfen. Mrs. Sedley wiegelt die Gemeinde gegen Grimes auf. Zum zweiten Mal bricht man – nun aber bewaff­net – auf, um Grimes zur Rechenschaft zu ziehen.

Zwischenspiel VI

Ellen und Balstrode finden den erschöpften, halbwahnsinnigen Grimes. Balstrode rät ihm, sein Boot zu versenken. Der Tag bricht an, im Dorf geht man wieder seinen Geschäften nach. Draussen auf dem Meer versinkt ein Boot.

 

Peter Grimes

Opera by Benjamin Britten