Notizen - Kiosk - Opernhaus Zürich

Notizen

 
Tosca

Tosca

Neue Bilder in der Fotogalerie!

Am 24. Juni feierte Tosca - eine der beliebtesten Opern des Repertoires - ihre Wiederaufnahme. Die Fotogalerie enthält neue, schöne Bilder der Produktion. Sehen Sie sich diese hier an!
Tosca läuft noch bis zum 9. Juli. Verpassen Sie die bekante Oper nicht und buchen Sie Ihre Karten hier.

veröffentlicht am 27.06.2016

«oper für alle» 2016

«oper für alle» 2016

Schauen Sie sich unseren schönen Zeitraffer-Film an!

Oper für alle 2016 war trotz schlechter Meteo wieder ein grosser Erfolg! Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Besuchern bedanken und freuen uns, Ihnen hier unseren schönen Zeitraffer-Film zu präsentieren.

Nächstes Jahr wird an oper für alle Verdis Un ballo in maschera gezeigt. Merken Sie sich das Datum 17. Juni 2017 schon jetzt vor!

veröffentlicht am 22.06.2016

Zürifäscht am 1 bis 3 Jul

Zufahrt zum Opernhaus erschwert und Parkhaus Opéra geschlossen

Gerne weisen wir Sie darauf hin, dass die Zufahrt zum Opernhaus am Zürifäscht vom 1. bis 3. Juli erschwert sein wird. Das Parkhaus Opéra bleibt während des Anlasses geschlossen. Wir empfehlen Ihnen, mit der S-Bahn anzureisen. Alle Informationen zum Zürifäscht sowie Tipps zur Anreise finden Sie hier.
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

veröffentlicht am 10.06.2016

Verleihung Tanzpreis Freunde des Balletts Zürich

Verleihung Tanzpreis Freunde des Balletts Zürich

Am 30 Jun

Wie jedes Jahr verleihen die Freunde des Balletts Zürich auch diese Spielzeit ihren Tanzpreis und honorieren damit die Arbeit der Tänzerinnen und Tänzer der Compagnie und des Junior Balletts. Die Tanzliebhaber bewerten dabei Ausstrahlung, Bühnenpräsenz und technisches Können. Die Verleihung des Publikumspreises findet am 30. Juni 2016 im Anschluss an die letzte Vorstellung von Der Sandmann auf der Bühne des Opernhauses statt.

veröffentlicht am 08.06.2016

Das MAG 40 ist da!

Das MAG 40 ist da!

Vincenzo Bellinis Oper I puritani handelt vom Religionskrieg zwischen den Puritanern und den Stuarts in England. Im neuen MAG 40 spricht Religionswissenschaftler Hartmut Zinser über derartige Auseinandersetzungen und Glaubensüberzeugungen. Ausserdem erzählt Intendant Andreas Homoki über die Herausforderungen, ein Grosswerk des Belcanto zu inszenieren.

Lesen Sie dies und noch viel mehr im MAG 40!

veröffentlicht am 07.06.2016

Das MAG 39 ist da!

Das MAG 39 ist da!

Debussys einzige Oper Pelléas et Mélisande ist ein Werk voller Andeutungen. Es wird viel geredet, aber noch mehr verschwiegen. Im MAG 39 finden Sie sämtliche Hintergrundinfos zur Neuproduktion. Darunter ein Gespräch mit dem Trauma-Spezialisten Ulrich Schnyder darüber, ob ein schwer traumatisierter Mensch, wie die Figur der Mélisande, geheilt werden kann. Regisseur und Bühnenbildner Dmitri Tcherniakov erzählt über seine Auseinandersetzung mit dem grossen Werk. Choreograf Christian Spuck im Gespräch über die kommende Ballettpremiere von Der Sandmann und seine Begeisterung für den grossartigen Schriftsteller E.T.A Hoffmann.

Lesen Sie dies und noch viel mehr im Mag 39!

veröffentlicht am 27.04.2016

Fernsehausstrahlung von Christof Loys Inszenierung von I Capuleti e I Montecchi

Fernsehausstrahlung von Christof Loys Inszenierung von I Capuleti e I Montecchi

Am 24 Apr

In der Nacht zum Montag 25. April zeigt der Fernsehsender ARTE im Rahmen eines Shakespeare-Schwerpunkts Christof Loys Inszenierung von I Capuleti e i Montecchi aus der vergangenen Spielzeit. Die Oper wird um 1.30 Uhr auf dem Fernsehsender übertragen. Wer um diese Uhrzeit lieber schlafen möchte, kann sich die Oper danach 3 Monate lang auf «ARTE Concert» rund um die Uhr ansehen. Und im Juni erscheint die DVD der Produktion bei unserem Label Philharmonia Records.

veröffentlicht am 01.04.2016

Das MAG 38 ist da!

Das MAG 38 ist da!

Lesen Sie im MAG 38 alle Facts über Giuseppe Verdis düstere Oper Macbeth. Die Kulturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen spricht über das Wesen der Nacht und die Parallelen zur Figur von Lady Macbeth. Regisseur Barrie Kosky führt aus, was in Macbeth Traum und was Wirklichkeit darstellt. Dirigent Teodor Currentzis im Gespräch über seine Suche nach Verdis ursprünglichen Klangvorstellungen in der Partitur.
Lesen Sie dies und noch viel mehr im MAG 38!

veröffentlicht am 01.04.2016

Das MAG 37 ist da!

Das MAG 37 ist da!

Lesen Sie im MAG 37 alles über unsere neue Premiere King Arthur, der Semi-Oper von John Dryden und Henry Purcell. Dirigent Laurence Cummings und Regisseur Herbert Fritsch sprechen darüber, was die ungebrochene Popularität der Figur King Arthur ausmacht und welche Rolle der Zauberer Merlin spielt. «Tatort»-Kommissar Wolfram Koch spielt als König Arthur erstmals im Opernhaus und erzählt von seinen Erlebnissen. Kostümbildnerin Victoria Behr stattet die Figuren der Neuproduktion mit ihren verrückten Ideen aus.
Lesen Sie dies und noch viel mehr im MAG 37!

veröffentlicht am 22.02.2016

«Wie ein Kostüm entsteht»

Schauen Sie im Trailer, wie unsere Kostümabteilung das Ensemble von «King Arthur» einkleidet

Die Vorbereitungen zur Premiere von Purcells King Arthur laufen auf Hochtouren. Kostümbildnerin Victoria Behr und die Kostümabteilung hüllen mit Kreativität und Handwerkskunst das gesamte Ensemble in atemberaubende Kleider. Jedes für sich ein Unikat.
Schauen Sie sich hier den Trailer dazu an.

Alle Informationen zur Premiere von King Arthur finden Sie hier.

veröffentlicht am 16.02.2016

Das MAG 36 ist da!

Das MAG 36 ist da!

Das MAG 36 setzt den Schwerpunkt auf unsere Neuproduktion von Schwanensee - das berühmteste aller klassischen Handlungsballette rekonstruiert von Star-Choreograf Alexei Ratmansky mit dem Ballett Zürich. Über die Zusammenarbeit mit der Compagnie äussert er sich im Gespräch. Zu Wort kommen auch die Solisten Viktorina Kapitonova und Alexander Jones und erzählen über die Probenarbeit. Ratmansky spricht ausserdem vom Prozess, wie eine Originalchoreografie über die Jahre hinweg stets von neuen Choreografie-Schichten überlagert wird.
Lesen Sie dies und noch viel mehr im MAG 36!

veröffentlicht am 01.02.2016

Das neue MAG 35 ist da!

Im aktuellen MAG 35 liegt der Fokus auf Wolfgang Rihms Musiktheater Die Hamletmaschine. Im Jahr 1990 in Hamburg zum letzten Mal gespielt, feiert das Grosswerk der musikalischen Moderne, das sich allen Vorstellungen von Oper entzieht, nun am 24. Janaur in Zürich Premiere. Der Komponist Wolfgang Rihm im Gespräch darüber, wie man an seine Grenzen stösst, wenn man in einem Kunstwerk alles verstehen möchte. Regisseur Sebastian Baumgarten über den ungewöhnlichen Theater-Text und die Herausforderungen, das Musiktheater nachvollziehbar auf die Bühne zu bringen.
Viel Spass beim Lesen!

veröffentlicht am 08.01.2016

Das verzauberte Schwein

Das verzauberte Schwein

kostenloses Büchlein und Hörbuch erhältlich

Am 14. Nov feiert unser Kindermusical Das verzauberte Schwein Premiere!
Sie kennen die Geschichte noch nicht? Wir haben ein liebevoll gestaltetes Büchlein mit der Geschichte zum Stück für Sie erstellt, damit Sie und Ihre Kinder sich auf den Opernbesuch einstimmen können. Dieses Büchlein ist ab dem 9. Nov kostenlos an der Billettkasse des Opernhaus Zürich erhältlich. Online können Sie es sich hier bereits ansehen.

Hanna Scheuring hat ausserdem die Hörbuchfassung von Peter Lund eingelesen. Das kostenlose Hörbuch können Sie hier als mp3-Datei herunterladen.

Viel Spass beim Anhören!

veröffentlicht am 04.11.2015

Das Opernhaus trauert um Christoph Groszer

Das Opernhaus trauert um Christoph Groszer

Das Opernhaus Zürich trauert um
Christoph Groszer
1.10.1926 - 17.08.2015
 
Von 1986 bis 1991 hat Christoph Groszer als Künstlerischer Direktor mit grosser künstlerischer Vision, hoher Passion und der nötigen Beharrlichkeit das Opernhaus Zürich entscheidend geprägt.
Mit seiner sanften Bescheidenheit und seiner klugen, souveränen Art, seinem Humor und seiner Begeisterungsfähigkeit verstand es Christoph Groszer, seine Mitarbeiterin­nen und Mitarbeiter in allen Sparten zu Höchstleistungen zu motivieren und gemein­sam mit ihm alle Kräfte für den Erfolg der gemeinsamen Arbeit einzusetzen.
Wir trauern mit seiner Familie und vielen Freunden um eine herausragende Persönlichkeit des Zürcher Kulturlebens und um einen ganz beson­ders liebenswerten Menschen.
Seinen Angehörigen sprechen wir unser tief empfundenes Beileid aus.


Verwaltungsrat, Direktion,
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
des OPERNHAUSES ZÜRICH

veröffentlicht am 25.08.2015

BBC Cardiff Singer of the World Awards

Roberto Lorenzi und Ilker Arcayürek im Finale

Die Mitglieder unseres Internationalen Opernstudios (IOS) Roberto Lorenzi und Ilker Arcayürek (2010-2013 im IOS) haben es ans Finale des BBC Cardiff Singer of the World Awards im Juni geschafft! Zusammen mit 18 anderen Sängern aus aller Welt wurden sie aus über 350 Bewerbern ausgewählt. Der Preis ist einer der bedeutendsten der Opernwelt. Zu den Preisträgern gehören so bekannte Sänger wie Anja Harteros, Karita Mattila, Dmitri Hvorostovsky und Bryn Terfel. Wir drücken die Daumen!

veröffentlicht am 27.02.2015

Opera Awards 2015

Opera Awards 2015

Christof Loys «Alcina» nominiert

Die Nomierungen für den Opera Award 2015 sind bekannt: Christof Loys Neuinszenierung von «Alcina», die im Januar 2014 am Opernhaus Zürich Premiere hatte, ist in der Kategorie «Beste Neuinszenierung» gelistet. Die Preisverleihung ist am 26. April. Bitte Daumen drücken!

veröffentlicht am 15.01.2015

Opernhaus als Design-Objekt

Opernhaus als Design-Objekt

Die irische Design-Agentur me&him&you hat eine Posterserie herausgebracht, auf denen immer drei charakteristische Gebäude einer Metropole sowie ein typisches Getränk zu sehen sind. Für die Auswahl wurden jeweils Einheimische befragt, welche Gebäude das Bild ihrer Stadt besonders prägen. Und so darf auf dem Zürich-Poster das Opernhaus natürlich nicht fehlen. Die Poster können im Webshop der Agentur bestellt werden.

veröffentlicht am 27.11.2014

Robin Hood

Robin Hood

Comic

Zu der Premiere Robin Hood erscheint die Geschichte der Abenteueroper als Comic. Die ZURICH schenkt jedem Besucher seine persönliche Ausgabe. Lesen Sie den Comic schon vorab und bereiten Sie sich zusammen mit Ihren Kindern auf den Besuch vor.

veröffentlicht am 07.11.2014

The Turn of the Screw

The Turn of the Screw

Positives Echo

Das Premierenpublikum von The Turn of the Screw war begeistert und die Presse ist voll des Lobes: Ein «grossartiges Stück, vielschichtig packend umgesetzt» heisst es da etwa, oder: «The turn of the srew ist faszinierend in allen Aspekten und restlos begeisternd». Die nächste Gelegenheit, die Neuproduktion im Opernhaus zu erleben ist am Freitag, 7. November, die letzte für diese Saison am Sonntag, 23. November. weiterlesen

veröffentlicht am 04.11.2014

Die Frau ohne Schatten

Fabio Luisi muss musikalische Leitung abgeben

Leider muss Fabio Luisi aus familiären Gründen die musikalische Leitung der Wiederaufnahme „Die Frau ohne Schatten“ kurzfristig absagen. Er bedauert dies ausserordentlich.
Wir freuen uns und sind dankbar, dass Peter Tilling, der die Produktion bereits kennt und im Jahr 2009 miteinstudiert und zwei Vorstellungen dirigiert hat, das Dirigat übernehmen wird.

veröffentlicht am 31.10.2014

Elza van den Heever weiterhin krank

Emma Bell singt Elsa

Emma Bell übernimmt die Rolle der Elsa anstelle der erkrankten Elza van den Heever in der Vorstellung Lohengrin am Samstag, 18. Oktober 2014. Die Rolle wird von Emma Bell von der Bühnenseite gesungen und von Elza van den Heever auf der Bühne verkörpert.

veröffentlicht am 17.10.2014

Julie Fuchs krank

Deanna Breiwick singt Carolina

Deanna Breiwick übernimmt die Rolle der Carolina in unserer Wiederaufnahme von Il matrimonio segreto anstelle der erkrankten Julie Fuchs.

veröffentlicht am 16.10.2014

The Turn of the Screw

Regisseur Willy Decker muss aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten

Aus  gesundheitlichen Gründen muss Willy Decker leider ab sofort von der Probenarbeit für die kommende Premiere von Benjamin Brittens The Turn of the Screw am 2. November 2014 zurücktreten. Das Opernhaus Zürich und Willy Decker bedauern diese Entscheidung zutiefst. weiterlesen

veröffentlicht am 10.10.2014

Liedmatinee Diana Damrau entfällt

Diana Damrau muss die Liedmatinee am Sonntag, 12. Oktober leider krankheitsbedingt absagen. Die Liedmatinee entfällt ersatzlos, bereits gekaufte Karten können an der Billettkasse des Opernhauses zurückgegeben werden. weiterlesen

veröffentlicht am 09.10.2014

Die Zauberflöte

Besetzungsänderung Königin der Nacht

Sen Guo übernimmt die Rolle der Königin der Nacht in der neuen Zauberflöte, die am 7 Dezember Premiere hat. An ihrer Stelle wird Alexandra Tarniceru die erste Dame singen.

veröffentlicht am 06.10.2014

Dirigieren für alle

Dirigieren für alle

«Conduct us» am Eröffnungsfest

Dirigieren ist kinderleicht? An unserem Eröffnungsfest gabs die einmalige Gelegenheit für die Besucher, die Philharmonia Zürich selbst zu dirigieren. Auch wenn (fast) alle Mutigen echte Naturtalente waren, zeigte sich, dass Dirigieren doch nicht ganz so einfach ist, wie es aussieht. Aber sehen Sie selbst!

veröffentlicht am 03.10.2014

Il matrimonio segreto

Neuer Dirigent

Leider musste Riccardo Minasi aus privaten Gründen die musikalische Leitung der Wiederaufnahme Il matrimonio segreto kurzfristig absagen. Für ihn wird Pietro Mianiti das Dirigat übernehmen.

veröffentlicht am 26.09.2014

Bernhard Theater

Bernhard Theater

Hanna Scheuring wird neue Leiterin

Ab dem 1. Oktober 2014 wird Hanna Scheuring die Leitung des Bernhard-Theaters übernehmen. weiterlesen

veröffentlicht am 26.09.2014

Conduct us

Dirigieren Sie die Philharmonia Zürich beim Eröffnungsfest

Sind Sie mutig? Oder wollten Sie schon immer einmal auf dem Dirigierpult stehen? Dirigieren Sie am Eröffnungsfest am Samstag, 20. September eine kleinere Besetzung der Philharmonia Zürich auf dem Platz zwischen dem Opernhaus Zürich und dem Restaurant Belcanto.

veröffentlicht am 23.09.2014

Folk Songs

Kammerkonzert mit anschliessendem Brunch im Restaurant Belcanto

Das erste Brunchkonzert dieser Saison findet am 23 November um 11:15 Uhr statt. Im Spiegelsaal des Opernhauses Zürich spielt das New Yorker Labyrinth Ensemble zusammen mit der Mezzosopranistin Anna Stéphany Folk Songs aus der ganzen Welt. Nach dem Konzert gibt es im Restaurant Belcanto zusammen mit den Künstlern einen Brunch.
Auch in dieser Spielzeit widmen sich Musiker und Musikerinnen unter anderem von der Philharmonia Zürich der Kammermusik. An zehn Sonntagen können Sie das Konzert mit einem Brunch kombinieren. Am darauffolgenden Montag werden die Programme jeweils als Lunchkonzert wiederholt.

veröffentlicht am 23.09.2014

Brasskonzert

Ein Brunchkonzert mit den Blechbläsern der Philharmonia Zürich

Am 7. Dezember findet das zweite Brunchkonzert dieser Saison statt. Geniessen Sie an jenem Sonntag um 11:15 Uhr ein Konzert, gespielt von den Blechbläsern der Philharmonia Zürich und runden Sie den Sonntagmorgen mit einen Brunch im Restaurant Belcanto ab. Gespielt werden Stücke von Tomasi, Prokofjew und weiteren Komponisten des 20igsten Jahrhunderts.

veröffentlicht am 23.09.2014

Ein Geschenk an Liebhaber der klassischen Musik

Kostenloses Festkonzert zum 100-Jahre-Jubiläum des Schweizerischen Musikerverbandes SMV

Zu seinem 100-Jahre-Jubiläum lädt der SMV am 6. Oktober um 19.30 Uhr zu einem grossen Festkonzert im Opernhaus Zürich ein. Der SMV möchte sein Jubiläum mit der ganzen Bevölkerung feiern und vergibt die Karten kostenlos an alle Musikliebhaber.  weiterlesen

veröffentlicht am 19.09.2014

Lohengrin

Simone Young und Andreas Homoki über die Neuproduktion

Am 21. September geht mit Lohengrin die erste Premiere der neuen Saison über die Bühne. Dirigentin Simone Young und Regisseur Andreas Homoki erläutern im Gespräch mit Chefdramaturg Claus Spahn ihre Neuinterpretation von Richard Wagners romantischer Oper.

veröffentlicht am 18.09.2014

Eleganter Resonanzkörper

Die Philharmonia bekommt neue Konzertmuschel

Die Philharmonia Zürich tritt ab dieser Spielzeit in einem neuen Konzertraum auf. Ein Gespräch mit Andreas Homoki.
 
Herr Homoki, ab dieser Spielzeit zieht die Philharmonia Zürich mit ihren sinfonischen Konzerten von der Tonhalle ins Opernhaus um. Was ist der Hintergrund für diese Entscheidung? weiterlesen

veröffentlicht am 12.09.2014

«Die Schreitende»

«Die Schreitende»

Bänninger-Plastik vor dem Opernhaus

Die Plastik «Die Schreitende» von Charles Bänninger stand seit 1946 auf dem Sechseläutenplatz und wurde wegen der neuen Platzgestaltung des Sechseläutenplatzes mehrere Jahre in einem Werkhof zwischengelagert. weiterlesen

veröffentlicht am 29.08.2014

La Scintilla

Operneinspielung des Jahres

Unser Barockensemble La Scintilla darf sich über einen ECHO-Klassik freuen: Die Einspielung von Bellinis Norma mit dem Zürcher Alcina-Gespann Cecilia Bartoli und Giovanni Antonini am Pult der Scintilla wurde als beste Operneinspielung (19. Jahrhundert) ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Der deutsche Musikpreis ECHO gehört zu den bekanntesten Auszeichnungen der Musikwelt. Er wird jährlich von der Deutschen Phono-Akademie verliehen.

veröffentlicht am 28.08.2014

7. Freundschaftsspiel Opernhaus vs. FIFA

7. Freundschaftsspiel Opernhaus vs. FIFA

Opernhaus-Elf unterliegt 2:6

Am 25. August 2014 fand das 7. Freundschaftsspiel zwischen dem Opernhaus Zürich und der FIFA statt. Die Opernhaus-Auswahl verlor trotz einer starken kämpferischen Leistung mit 2:6 (0:3). Wir gratulieren der FIFA-Mannschaft! Für die Opernhaus-Auswahl trafen Gustavo Zahnstecher (Zusatzchor) und Livio Russi (Orchesterakademie).  weiterlesen

veröffentlicht am 26.08.2014

Liederabend Mauro Peter

Ausstrahlung auf SRF2

Am 19. Juni 2014, 19 Uhr, stellt sich unser Ensemblemitglied Mauro Peter in Zürich als Liedsänger vor. Auf dem Programm steht Schuberts Liedzyklus «Winterreise». Das Konzert wird vom SRF aufgezeichnet und am 22. Juli 2014, um 22.30 Uhr auf SRF 2 Kultur ausgestrahlt.

veröffentlicht am 18.06.2014

«La fanciulla del West»

Barrie Kosky über seine Neuinszenierung

Am 9. Juni, 11.15 Uhr, findet im Bernhard Theater die Einführungsmatinee zu «La fanciulla del West» statt, der letzten Premiere der Saison 2013/14. Barrie Kosky, Catherine Naglestad und Zoran Todorovich sprechen dort mit Claus Spahn über die Neuinszenierung. Im Video gibt Barrie Kosky bereits jetzt einen ersten Einblick in seine Sicht auf das Stück.

veröffentlicht am 04.06.2014

Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch!

Alessandro Fantoni (IOS) gewinnt Preis der Arena di Verona

Herzlichen Glückwunsch, Alessandro Fantoni! Der junge Tenor, Mitglied in unserem Internationalen Opernstudio, hat am vergangenen Wochenende den Preis „Una voce per l‘Arena“ gewonnen, den die Fondazione Arena di Verona vergibt. weiterlesen

veröffentlicht am 03.06.2014

Philharmonia Zürich

Was wären Sie geworden, wenn nicht Musiker?

«Was wären Sie geworden, wenn nicht Musiker?» Eine vermeintlich einfache Frage, die manchen Musiker der Philharmonia Zürich aber doch aus dem Takt brachte.
weiterlesen

veröffentlicht am 06.05.2014

Robert Howarth übernimmt musikalische Leitung von «Ulisse»

Ivor Bolton erkrankt

Aus gesundheitlichen Gründen muss Ivor Bolton leider das Dirigat der kommenden Premiere von «Il ritorno d'Ulisse in patria» abgeben. Ivor Bolton und das Opernhaus Zürich bedauern diese Entscheidung zutiefst. weiterlesen

veröffentlicht am 05.05.2014

Schenken Sie uns Ihr Lächeln!

Fotoshooting für «oper für alle»-Plakat am 5. Mai

Am 5. Mai veranstalten wir ein Fotoshooting für das Plakat zu «oper für alle». Dazu brauchen wir Sie als Fotomodel, Erfahrungen sind nicht vonnöten und andere Voraussetzungen gibt es auch nicht.
weiterlesen

veröffentlicht am 30.04.2014

Fotos vom Platzfäscht-Konzert

jetzt auf Facebook

Fotos vom Konzert am Samstag, 26. April, in unserem Facebook-Album.

veröffentlicht am 28.04.2014

Pique Dame

Trailer ist online!

Der Trailer zu unserer Neuproduktion Pique Dame ist online! Die NZZ sprach von einer «fesselnden Neuinszenierung», aber machen Sie sich doch selbst einen Eindruck.

veröffentlicht am 17.04.2014

Opernhaus Zürich ist „Opera Company of the Year“

Opernhaus Zürich ist „Opera Company of the Year“

Verehrtes Publikum, am Montag Abend wurden in London die International Opera Awards verliehen und wir sind stolz und glücklich, dass das Opernhaus Zürich zur Opera Company of the Year gewählt wurde. Dieser Preis gebührt dem gesamten Team des Opernhauses und ist eine grossartige Bestätigung für die künstlerische Arbeit des Opernhauses Zürich! weiterlesen

veröffentlicht am 08.04.2014

Pique Dame

Didyk singt an drei Vorstellungen

Misha Didyk, der ursprünglich als Hermann in unserer Neuproduktion von „Pique Dame“ geplant war, erkrankte leider kurz vor Beginn der Proben an einer Lungenentzündung. Auch auf Anraten seiner Ärzte entschied sich Herr Didyk gemeinsam mit dem Opernhaus Zürich, ihn in der letzten Genesungsphase zu entlasten und die Partie umzubesetzen. Aleksandrs Antonenko übernimmt die Partie daher dankenswerter Weise bei der Premiere und in fünf weiteren Vorstellungen. Aufgrund des erfolgreichen Erholungsprozesses wird Misha Didyk in die Produktion zurückkehren und die drei übrigen Vorstellungen am 11., 13. und 27. April singen. Misha Didyk freut sich sehr darauf, sich wie ursprünglich geplant in der Rolle des Hermann dem Zürcher Publikum präsentieren zu können.

veröffentlicht am 07.04.2014

Open-Air-Konzert

Open-Air-Konzert

Kaufmann muss Zusage zurückziehen

Leider muss Jonas Kaufmann die Zusage zu seinem Auftritt mit Bryn Terfel beim Eröffnungskonzert des Sechseläutenplatzes am 26. April 2014 aus persönlichen Gründen wieder zurückziehen. Wir bedauern die Absage sehr. weiterlesen

veröffentlicht am 03.04.2014

Herz-As und Pik-Dame

Regisseur Robert Carsen im Gespräch

Robert Carsen ist in Zürich durch Inszenierungen wie "Tosca" und "Semele" bekannt geworden. Nun inszeniert er eines seiner Lieblingsstücke: Tschaikowskis "Pique Dame". Ein Gespräch mit dem Regisseur über Liebe, Todessehnsucht und obsessives Glückspiel

veröffentlicht am 28.03.2014

Umbesetzung

Marc Laho springt für Bryan Hymel ein

Leider ist Bryan Hymel weiterhin krank und musste die gesamte Vorstellungsserie von Les contes d'Hoffmann absagen. An seiner Stelle übernimmt Marc Laho die Titelpartie.

veröffentlicht am 24.03.2014

Tanzfestival Steps

Tanzfestival Steps

Eröffnung erstmals am Opernhaus

Zum ersten Mal wird das Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps vom Ballett Zürich im Opernhaus eröffnet. Steps ist das grösste, landesweit stattfindende Festival für zeitgenössischen Tanz in der Schweiz.  weiterlesen

veröffentlicht am 21.03.2014

ZUGABE

ZUGABE

Das interaktive iPad-Magazin der Philharmonia Zürich

Was wären die Mitglieder der Philharmonia Zürich geworden, wenn nicht Musiker? Wie interpretieren ein Hornist oder ein Fagottist Trunkenheit oder Gefahr mit ihren Instrumenten? Welche Do’s und Don’ts gelten bei einem Opernbesuch? weiterlesen

veröffentlicht am 11.03.2014

Internationales Opernstudio

Veranstaltungsreihe in der Sammlung Oskar Reinhart

Die Sänger unseres Internationalen Opernstudios (IOS) gestalten das musikalische Programm in der Veranstaltungsreihe «Lautmalerei und Stimmbilder- Kunst sehen und hören» der Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz», Winterthur. weiterlesen

veröffentlicht am 04.03.2014

Das Saisonbuch 2014/15 ist da!

Das Saisonbuch 2014/15 ist da!

Das Programm für die Saison 2014/15 ist draussen! Die Spielzeit 2014/2015 zählt zehn Opern- und fünf Ballettpremieren, 22 Wiederaufnahmen, sieben Philharmonische  Konzerte, zehn Brunchkonzerte, neun Lunchkonzerte, neun Liederabende sowie natürlich das bereits zur Tradition gewordene grosse Eröffnungsfest zum Saisonauftakt am 20. September 2014. Das Saisonbuch mit allen Daten, Informationen und Besetzungen liegt ab sofort im Opernhaus aus und steht auch online zur Verfügung - oder bestellen Sie das Saisonbuch direkt zu sich nach Hause. Erfahren Sie mehr über unsere Abonnements und zu Einzelkarten in der Saison 2014/14.

veröffentlicht am 26.02.2014

«Alles für einen Moment»

«Alles für einen Moment»

Mitgliedschaft bei den Ballettfreunden jetzt zum halben Preis

Auch die Freunde des Balletts Zürich machen Ihnen als Ballettfan zur Spielzeithälfte ein besonderes Angebot: Werden Sie Mitglied zur Hälfte des Mitgliederbeitrags. weiterlesen

veröffentlicht am 25.02.2014

Jetzt online

Trailer «Forellenquintett»

Der Trailer zu «Forellenquintett» ist da. Machen Sie sich einen Eindruck von dem Ballettabend, der bei Publikum und Presse begeistert aufgenommen wurde. weiterlesen

veröffentlicht am 18.02.2014

Opernhaus bei Opera Awards nominiert

Bei den Opera Awards 2014 hat es das Opernhaus in die Finalrunde der besten Opernhäuser geschafft. weiterlesen

veröffentlicht am 14.02.2014

Herzlichen Glückwunsch, Maestro

Fabio Luisi erhält Grifo d'Oro

Unser Generalmusikdirektor Fabio Luisi wurde mit dem Grifo d'Oro geehrt, der höchsten Auszeichnung seiner Heimatstadt Genua. Luisi nimmt den Preis am 10. Februar im Palazzo Tursi von Bürgermeister Marco Doria entgegen. Wir gratulieren herzlich! Der Preis wird Personen verliehen, die die Stadt Genua in der Welt bekannt machen. Zu den früheren Preisträgern gehört zum Beispiel Opernregisseur Franco Zefirelli.

veröffentlicht am 06.02.2014

"Beste Opernsängerin"

Ensemblemitglied Julie Fuchs gewinnt französischen Musikpreis

Unser Ensemblemitglied Julie Fuchs ist am Montag bei Les Victoires de la Musique Classique, dem bedeutendsten Preis für klassische Musik in Frankreich, als beste Opernsängerin ausgezeichnet worden. Herzlichen Glückwunsch! Julie Fuchs ist zur Zeit als Morgana in Christof Loys Neuinszenierung von Händels Alcina zu hören.

veröffentlicht am 05.02.2014

Halber Beitrag

Halber Beitrag

Jetzt Mitglied bei den Opernfreunden werden

Als Mitglied bei den Freunden der Oper Zürich ist man nicht nur Besucher des Opernhauses, man gehört dazu. Denn die Opernfreunde erhalten exklusiven Einblick hinter die Kulissen, erleben Probenprozesse hautnah mit, beobachten die Künstler bei der Arbeit und verfolgen die Entstehung einer Neuinszenierung mit.  weiterlesen

veröffentlicht am 31.01.2014

Ist es okay, eifersüchtig zu sein?

Ist es okay, eifersüchtig zu sein?

In «Alcina» geht es um Lust und Treue, das Fremdgehen und das Verlassenwerden.

Alle sind in grosser Gefühlsverwirrung. Wir haben deshalb drei Hauptfiguren zu dem bekannten deutschen Paartherapeuten Wolfgang Schmidbauer geschickt und ihn um Rat gefragt.
 
Herr Schmidbauer, Bradamante und Ruggiero hatten sich die Ehe versprochen. Alles schien in Ordnung, bis Bradamante völlig überraschend von ihrem Verlobten verlassen wurde. Er ist andeutungslos und einfach so aus ihrem Leben verschwunden. Sie findet heraus, dass er an einem fernen Ort einer erotisch ausserordentlich attraktiven Frau verfallen ist und reist ihm hinterher. Ist es eine gute Idee, wenn der Verlassene den Partner am Ort seiner neuen Liebe aufsucht, um ihn zurückzugewinnen?
  weiterlesen

veröffentlicht am 28.01.2014

Oper für alle

Live-Übertragung von Rigoletto am 21. Juni 2014

Das neue Format Oper für alle verwandelt ab 2014 jährlich mit einer Liveübertragung aus dem Opernhaus den neu gestalteten Sechseläutenplatz in ein Freiluftparkett. weiterlesen

veröffentlicht am 21.01.2014

Denis Vieira

Denis Vieira

Neuzugang im Ballett

Als neues Mitglied des Balletts Zürich begrüssen wir Denis Vieira. Am 21. Januar ist er als Tybalt in Christian Spucks Romeo und Julia erstmals auf der Bühne des Opernhauses zu erleben. Toi, toi, toi! weiterlesen

veröffentlicht am 17.01.2014

Das MAG15 ist da!

Das MAG15 ist da!

Schwerpunktthemen «Alcina» und «Forellenquintett»

Das neue MAG dreht sich schwerpunktmässig um Christof Loys Neuinszenierung von Alcina mit Cecilia Bartoli in der Titelrolle und um den Ballettabend Forellenquintett, an dem Choreografien von Martin Schläpfer, Douglas Lee und Jirí Kylián zu sehen sein werden. Hier können Sie online im MAG blättern oder es auf Ihren Rechner herunterladen. Viel Vergnügen bei der Lektüre!

veröffentlicht am 16.01.2014

Aussergewöhnliches Hobby

Fabio Luisi präsentiert selbstkreierte Parfums

Wer das MAG extra über die Philharmonia Zürich gelesen hat, wird sich an Fabio Luisis aussergewöhnliches Hobby erinnern: Der Generalmusikdirektor des Opernhauses kreiert in seiner Freizeit Parfums. weiterlesen

veröffentlicht am 28.12.2013

Gespenstergeschichte zum Lesen für zu Hause

Kennen Sie die Geschichte vom Gespenst von Canterville? Wir haben das Stück von Oscar Wilde zusammengefasst und für Sie als PDF bereitgestellt.

veröffentlicht am 12.11.2013

GESPENSTERTRAM

GESPENSTERTRAM

Tickets ab dem 9. November

Am Sonntag, 17. November fährt das Gespenster-Tram durch die Stadt; alle Kinder sind auf eine Rundfahrt eingeladen. weiterlesen

veröffentlicht am 12.11.2013

Faust-Trailer

Faust-Trailer

Jetzt online

In unserer Neuinszenierung von Gounods Oper Faust wird ein alter Stoff von einem jungen Team auf die Bühne gebracht: die Protagonisten Pavol Breslik, Kyle Ketelsen und Amanda Majeski stehen ebenso wie Regisseur Jan Philipp Gloger und Dirigent Patrick Lange für junges Musiktheater. Sie zeigen, dass Gounods Porträt einer genuss- und vergnügungssüchtigen Gesellschaft unserer Gegenwart verblüffend ähnelt. Im gerade fertig gestellten Video-Trailer können Sie sich einen Eindruck von der Produktion machen. Die Gelegenheit, die Vorstellung live und in 3D zu erleben, besteht noch bis zum 11. Dezember.

veröffentlicht am 08.11.2013

Schläft Sex in allen Dingen?

Schläft Sex in allen Dingen?

Ein Besuch im Atelier von unserem Visualdesigner François Berthoud

François Berthoud gehört zu den Männern, die ihr Motorrad in der Wohnung parken. In dem Fabrik-Loft, in dem er bis vor einem Jahr lebte und arbeitete, fuhr er mit seiner Moto Guzzi vom Hof immer direkt in den Lastenaufzug und stellte sie im ersten Stock an der Stelle ab, an der in bürgerlichen Wohnungen die Gäste gebeten werden, die Schuhe auszuziehen. weiterlesen

veröffentlicht am 25.10.2013

«Theater ist etwas Allumfassendes»

Andreas Homoki über gute Kinderoper

Am 23. November hat Das Gespenst von Canterville Premiere. Nach der Schatzinsel in der vergangenen Spielzeit ist es bereits die zweite abendfüllende Kinder oper Ihrer Intendanz. Warum ist Ihnen dieses Genre so wichtig?

Zunächst, weil es ganz einfach Spass macht!  weiterlesen

veröffentlicht am 24.10.2013

Fliegende Gespenster

Fliegende Gespenster

Die Theatertechnik gibt Einblick in ihre Trickkiste

Die technische Umsetzung von Die Schatzinsel und Der fliegende Holländer stellte uns in der letzten Spielzeit vor das Problem, dass Piraten und Geisterschiffe durch den Film Pirates of the Caribbean besonders eindrücklich gezeigt worden sind. weiterlesen

veröffentlicht am 24.10.2013

Ausgezeichnet

Ausgezeichnet

Gürbaca Regisseurin des Jahres

Tatjana Gürbaca, Regisseurin unserer Rigoletto-Inszenierung, ist von der Zeitschrift Opernwelt zur Regisseurin des Jahres gewählt worden. Wir gratulieren herzlich! Victoria Behr, die die Kostüme für unsere Produktion Drei Schwestern entworfen hatte, wurde zur Kostümbildnerin des Jahres gewählt - gerade auch aufgrund der opulenten Kleider für diese Inszenierung.
Weitere Informationen

veröffentlicht am 04.10.2013