0/0

Liederabend
Javier Camarena

Programm

Gaetano Donizetti
Rita ou Le Mari battu
Arie des Peppe, «Je suis joyeux»
La Favorite
Arie des Fernand, «Un ange, une femme inconnue»

Edouard Lalo
Le Roi d’Ys
Morgenständchen des Mylio,
«Vainement, ma bien-aimée»

Gaetano Donizetti
Dom Sébastien, Roi du Portugal
Arie des Dom Sébastien, «Seul sur la terre»
La Fille du régiment
Kavatine des Tonio,
«Ah! Mes amis, quel jour de fête»

-- Pause --

Vincenzo Bellini
Il Pirata
Kavatine des Gualtiero (1. Akt),
«Nel furor delle tempeste… Per te di vane lagrime»

Gaetano Donizetti
Lucrezia Borgia
Szene und Romanze des Gennaro (2. Akt),
«Com’è soave quest’ora di silenzio… Anch’io provai…»
Betly ossia La capana Svizzera
Arie des Daniele
«E fia ver? Tu mia sarai… Non può il cor, non può la mente»

Giuseppe Verdi
La Traviata
Szene und Arie des Alfredo (2. Akt),
«Lunge da lei… De miei bollenti spiriti… O mio rimorso»


Vorverkaufsstart: Freitag, 19. Juni 2020 um 11.00 Uhr


Wir freuen uns, im Juli 2020 wieder live für Sie spielen zu können! Dabei halten wir uns strikt an die Empfehlungen und Vorgaben des BAG und haben ein Schutzkonzept mit umfassenden Hygienemassnahmen für das Opernhaus Zürich erarbeitet, um weiterhin zur Eindämmung der Infektion mit Covid-19 beizutragen.

Alle Tickets zum Einheitspreis von CHF 50 / CHF 35 können ausschliesslich online oder telefonisch unter +41 44 268 66 66 erworben werden. Es gibt keine Abendkasse. Aufgrund der reduzierten Platzkapazität durch die Corona-Schutzmassnahmen, ist die Ticketanzahl auf maximal 2 Karten pro Person begrenzt. Für jede Veranstaltung gibt es einen gesonderten Vorverkaufsstart.

Wir danken unseren Partnern      

Vergangene Termine

Juli 2020

Fr

10

Jul
19.00

Liederabend Javier Camarena

Biografien


Javier Camarena, Tenor

Javier Camarena

Javier Camarena wurde in Veracruz (Mexiko) geboren. Nach seinem Studium in Guanajuato gewann er 2004 den Gesangswettbewerb «Carlo Morelli» in Mexiko und 2005 den Sonderpreis «Juan Oncina» des Wettbewerbs «Francisco Viñas». 2014 machte er am Palacio de Bellas Artes in Mexico City sein professionelles Debüt als Tonio (La Fille du régiment). 2007 wurde er Ensemblemitglied des Opernhauses Zürich, wo er in zahlreichen Produktionen und einem Liederabend zu hören war. An der Metropolitan Opera gab er 2011 sein Debüt als Almaviva (Il barbiere di Siviglia), eine seiner Paraderollen. Als Ernesto (Don Pasquale) war er der zweite Sänger in der Geschichte der Met, der Zugaben in mehreren Vorstellungen gab. Gleichsam gefeiert wurde er für seine Auftritte an der San Francisco Opera, dem Royal Opera House, der Opéra de Paris, Gran Teatre del Liceu, Teatro Real Madrid, Dresdner Semperoper, der Wiener und Bayerischen Staatsoper unter Dirigenten wie Claudio Abbado, Daniele Gatti, Fabio Luisi, Zubin Mehta oder Franz Welser-Möst. Zu seinen jüngeren Erfolgen zählen u.a. I puritani am Teatro Real in Madrid, am Opernhaus Zürich und an der Opéra Bastille in Paris, Semiramide, Les Pêcheurs de perles und La Fille du régiment an der New Yorker Met, Don Pasquale in Paris, Lucia di Lammermoor in München sowie La Fille du régiment in London. Engagements der Spielzeit 2019/20 umfassen u.a. L’elisir d’amore und Il pirata in Madrid, La cenerentola an der Met und Don Pasquale bei den Salzburger Festspielen. Seine Diskografie beinhaltet Solo-CDs wie Recitales, Serenata und Con­tra­bandista sowie DVD-Aufnahmen wie Le Comte Ory, Otello, Così fan tutte und Falstaff aus dem Opernhaus Zürich.

Liederabend Javier Camarena10 Jul 2020


Enrico Maria Cacciari, Klavier

Enrico Maria Cacciari

Enrico Maria Cacciari studierte Klavier an den Konservatorien von Bologna und Milano sowie Kammermusik in Fiesole bei Dario De Rosa und Maureen Jones. Als Pianist, Cembalist und Organist ist er in zahlreichen Kammermusikformationen und Orchestern aufgetreten, darunter das Mahler Chamber Orchestra, das Orchestra Mozart und das Lucerne Festival Orchestra. 1997 wurde er am Teatro alla Scala in Mailand als Korrepetitor engagiert, seit 2000 ist er in derselben Funktion am Opernhaus Zürich tätig. Als Gast arbeitete er an so renommierten musikalischen Institutionen wie dem Rossini Festival Pesaro, dem Festspielhaus Baden-Baden, dem Teatro Real Madrid, dem Edinburgh Festival, dem Cleveland Orchestra, den Salzburger Festspielen und dem Lucerne Festival. Dabei arbeitete er mit Dirigenten wie Claudio Abbado, Riccardo Chailly, Christoph Eschenbach, Daniele Gatti, Daniel Harding, Franz Welser-Möst, Nello Santi und Marcello Viotti zusammen. Rezitals gab er mit Sängerinnen und Sängern wie Elena Moşuc, Barbara Frittoli, Javier Camarena, Massimo Cavalletti, Carlo Colombara und José Cura.

Liederabend Javier Camarena10 Jul 2020