Liederabend Anna Stéphany

Mezzosopran Anna Stéphany
Inspizienz Katharina Kühnel

Manuel de Falla
«Psyché» für Mezzosopran, Flöte, Harfe und Streichtrio

Arthur Honegger
«Chanson de Ronsard» für Mezzosopran, Flöte und Streichquartett

André Caplet
«Les Prières» für Stimme, Harfe und Streichquartett

Maurice Ravel
«Introduction et Allegro» für Harfe, Flöte, Klarinette und Streichquartett

Maurice Ravel (arr. Arthur Lavandier),
«Histoires naturelles» für Mezzosopran und kleines Ensemble –Uraufführung, Auftrag des Labyrinth Ensembles


Pause


Claude Debussy (arr. David Walter)
«Rhapsodie» für Klarinette und kleines Ensemble

Luciano Berio
«Folk songs» für Mezzosopran und sieben Instrumente

 

 

Anna Stéphany, Mezzosopran

 

Labyrinth Ensemble:
Hanna Weinmeister, Anahit Kurtikyan, Violine
Sebastian Eyb, Bratsche
Claudius Herrmann, Violoncello
Julie Palloc, Harfe
Pamela Stahel, Flöte
Robert Pickup, Klarinette
Clément Noël, Oboe
Hans Peter Achberger, Michael Guntern, Schlagzeug

 

Vergangene Termine

April 2016

Mo

04

Apr
19.00

Liederabend Anna Stéphany

Lieder-Abo

Biografie


Anna Stéphany, Mezzosopran

Anna Stéphany

Anna Stéphany ist englisch-französischer Herkunft. Sie studierte am King’s College London, an der Guildhall School of Music & Drama und am National Opera Studio, gewann den Kathleen Ferrier Award sowie die Guildhall Gold Medal und vertrat England 2009 beim Wettbewerb «BBC Cardiff Singer of the World». Bisher sang sie u.a. Octavian (Der Rosenkavalier) am Bolschoi-Theater, an der Königlichen Oper Stockholm und in Covent Garden, Annio (La clemenza di Tito) in Aix-en-Provence und an der Bayerischen Staatsoper, Rosina (Il barbiere di Siviglia) am Théâtre du Châtelet, die Titelrolle in Charpentiers Medée am Chicago Opera Theater, La donna del lago in Covent Garden, La Musica/Speranza (L’Orfeo) in München und die Titelpartie in Händels Serse in einer CD-Einspielung mit der Early Opera Company unter Christian Curnyn. Im Sommer 2017 debütierte sie in Glyndebourne als Sesto in Mozarts La clemenza di Tito. Konzerte gab sie u.a. mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment und William Christie, dem Balthasar Neumann Ensemble und Thomas Hengelbrock, dem Orchestra La Scintilla und Laurence Cummings sowie mit dem Londoner Philharmonia Orchestra und Esa-Pekka Salonen. Von 2012 bis 2015 gehörte Anna Stéphany zum Ensemble des Opernhauses Zürich und war hier als Cherubino (Le nozze di Figaro), Dorabella (Così fan tutte), Siébel (Faust), La Muse/Nicklausse (Les Contes d’Hoffmann) und Minerva (Il ritorno d’Ulisse in patria) sowie in jüngerer Zeit als Venus (King Arthur), Sesto, Romeo (I Capuleti e i Montecchi), Charlotte (Werther), Idamante (Idomeneo) und Octavian zu erleben. In der Spielzeit 2019/20 singt sie neben Hänsel in Zürich, die Mezzosopran-Partie in Mendelssohns Elias am Théâtre de Champs-Elysées und Ruggiero (Alcina) in Glyndbourne.

King Arthur01, 03, 11, 16, 18, 20, 28 Mär; 01 Apr 2016 Liederabend Anna Stéphany04 Apr 2016 Così fan tutte01, 03, 05, 10 Jun 2016 La clemenza di Tito03, 05, 08 Jul 2016