Zwischenspiel, 3. September 2021

Wolfgang Ablinger-Sperrhacke
Charaktertenor mit politischem Engagement

Podcast abonnieren:
RSS Feed
Spotify
Apple Podcast

Der österreichische Tenor Wolfgang Ablinger-Sperrhacke singt den Herodes in der Neuinszenierung von Salome am Opernhaus Zürich. Im Gespräch mit Kathrin Brunner erläutert er u.a. den historischen Background dieser vielschimmernden Figur, er verrät, was es mit seinem Doppelnamen auf sich hat und wie ihn Wagners Ring-Figur Loge bei seinem kulturpolitischen Engagement in Deutschland und Österreich während der Coronakrise inspirierte. Ausserdem: die homosexuelle Subkultur bei seinem Lieblingskomponisten Benjamin Britten.

Die Musikliste dieser Podcastfolge:

Alban Berg
Wozzeck
Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Hauptmann), Christian Gerhaher (Hauptmann)
Fabio Luisi, Philharmonia Zürich

Engelbert Humperdinck
Hänsel und Gretel
Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Knusperhexe)
Kazushi Ono, London Philharmonic Orchestra

Benjamin Britten
Les Illuminations
Daraus: Nr. 8 Parade
Peter Pears (Tenor)
Benjamin Britten, English Chamber Orchestra

Arnold Schönberg
Gurre-Lieder
Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Klaus Narr)
Christian Thielemann, Staatskapelle Dresden