0/0

Liederabend
Marina Rebeka

Mit Werken von Giuseppe Verdi, Francesco Paolo Tosti, Ottorino Respighi, César Cui, Pjotr I. Tschaikowski und Sergej Rachmaninow

Unterstützt von      

Mo, 05. Okt 2020, 19.30, CHF 60
Lieder-Abo

Biografien


Marina Rebeka, Sopran

Marina Rebeka

Marina Rebeka begann ihre musikalische Ausbildung in ihrer Heimatstadt Riga und schloss ihr Studium am Conservatorio Santa Cecilia in Rom ab. 2007 gewann sie den Wettbewerb „Neue Stimmen“ in Gütersloh. Seit ihrem internationalen Durchbruch – 2009 bei den Salzburger Festspielen unter Riccardo Muti – ist sie regelmässig an den führenden Opernhäusern und Festivals zu Gast, u.a. an der Mailänder Scala, der Metropolitan Opera und Carnegie Hall New York, dem Royal Opera House Covent Garden London, dem Concertgebouw Amsterdam, der Bayerischen Staatsoper, der Wiener Staatsoper, dem Opernhaus Zürich oder der Lyric Opera Chicago. Sie arbeitet mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Antonio Pappano, Fabio Luisi, Yannick Nézet-Séguin und Daniele Gatti zusammen. Ihr Repertoire reicht vom Barock über den Belcanto bis zu Verdi und Tschaikowski und umfasst auch Partien des französischen Fachs. In jüngster Zeit sang sie Amelia (Simon Boccanegra) bei den Salzburger Festspielen und in Wien, Norma in Toulouse und Hamburg sowie Marguerite (Faust) und    Violetta (La traviata) in Madrid. Höhepunkte der aktuellen Saison sind La traviata an der Mailänder Scala, das Rollendebüt als Desdemona (Otello) am Maggio Musicale Fiorentino, Thaïs in Monte-Carlo, Leonora (Il trovatore) in Paris und Anna Bolena in Amsterdam. Auf CD ist sie u.a. mit Arien von Mozart-, Rossini- und Belcanto-Arien sowie in Aufnahmen von Luisa Miller, La clemenza di Tito und La traviata zu hören.

Liederabend Marina Rebeka05 Okt 2020


Giulio Zappa, Klavier

Giulio Zappa

Giulio Zappa studierte Klavier bei Oleg Marshev und setzte seine Ausbildung bei Bianca Maria Casoni, Aldo Ciccolini und Irwin Gage fort. An der Universität Mailand studierte er ausserdem Fremdsprachen und Literatur. Seit 1996 arbeitet er mit vielen Theatern und Festivals in Europa und Asien zusammen, wie z.B. der Opéra National de Bordeaux, der Opéra National de Lorraine, dem Seoul Art Center, dem Teatro Real in Madrid, dem Teatro de la Maestranza in Sevilla, dem Mozart-Festival in La Coruña, dem Rossini Opera Festival in Pesaro, dem Opernfestival von Teneriffa und dem Festival von Las Palmas. Darüber hinaus trat er in Konzertsälen wie der Wigmore Hall, dem Verdi-Konservatorium in Mailand, dem Rudolfinum in Prag, der Wiener Staatsoper, der Biwako Hall in Japan und der Philharmonie in St. Petersburg auf. Beim Rossini Opera Festival war er Korrepetitor für die Produktionen Semiramide, La gazzetta, Torvaldo e Dorliska, La gazza ladra, Sigismondo und Matilde di Shabran. Er hat mit namhaften Dirgenten und Sängerpersönlichkeiten zusammengearbeitet, darunter Alberto Zedda, Carlo Rizzi, Giulietta Simionato, Luciano Pavarotti, Piero Cappuccilli, Leo Nucci, Michele Pertusi, Gregory Kunde, Daniela Barcellona, Juan Diego Flórez, Lawrence Brownlee, Mariella Devia, Erwin Schrott, Luca Pisaroni, Olga Peretyatko und Marina Rebeka. International ist er als Lehrer für Gesang und Liedbegleitung tätig. Seit 2013 leitet er das Opernstudio am Opernhaus von Teneriffa.

Liederabend Marina Rebeka05 Okt 2020