0/0

Einführungs­matinée Atonement

Um die lebenslange Sühne einer frühen Schuld geht es in dem 2001 erschienenen Erfolgsroman Atonement (Abbitte) von Ian McEwan. Cathy Marston bringt den Stoff gemeinsam mit dem Ballett Zürich auf die Bühne. In ihrem neuen Ballett – zu der als Auftragswerk komponierten Musik von Laura Rossi – reflektiert die Choreografin über die kleinen und grossen Selbsttäuschungen, die unsere Erinnerungen prägen, und über den schwierigen Umgang mit Schuld – der Schuld der anderen, aber vor allem unserer eigenen. Kurz vor der Uraufführung spricht Dramaturg Michael Küster in der Matinee mit Cathy Marston, Edward Kemp und weiteren Mitwirkenden der Produktion.

So, 21. Apr 2024, 11.15, CHF 10
Bernhard Theater