0/0

DA Z Digital Art Zurich DISRUPTED SCENES

Das Digital Art Zurich ist das grösste Festival für digitale Kultur in der Schweiz. Es präsentiert herausragende, nationale und internationale Künstler:innen und damit die Avantgarde der neuen Kultur. Zwischen dem 20. bis 30. Oktober 2022 präsentiert DA Z an verschiedenen Orten in der Zürcher Innenstadt Ausstellungen, Installationen, Erlebnisse, Performances, Konzerte und Gespräche.

Mit DISRUPTED SCENES, einer experimentellen Performance, die klassischen Gesang, elektronische Musik und multimediale Kunstinstallationen im Bühnenraum miteinander kombiniert, ist das Opernhaus Zürich zum ersten Mal Teil des DA Z.

https://www.da-z.net/

Mezzosopran Siena Licht Miller
Musik Kaan Bulak
Inszenierung Hans Peter Riegel

Vergangene Termine

Oktober 2022

Fr

28

Okt
22.30

DA Z Digital Art Zurich DISRUPTED SCENES

Festival für digitale Kultur

Gut zu wissen

Kurzgefasst

DA Z Digital Art Zurich DISRUPTED SCENES

Kurzgefasst

DA Z Digital Art Zurich DISRUPTED SCENES

Trailer «DISRUPTED SCENES»

Fotogalerie

 

Fotogalerie «Disrupted Scenes»

Biografien


Kaan Bulak

Kaan Bulak

Kaan Bulak wurde in Aachen geboren und verbrachte seine Kindheit in Istanbul, wo er im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel begann. Er studiert zunächst Mathematik und Wirtschaft und im Anschluss Audio Production und Sound Studies an der Universität der Künste in Berlin. Von 2018 bis 2020 war er Stipendiat von #bebeethoven im Rahmen des Beethoven-Jubiläums. In dieser Zeit forschte er an seinem Konzept des Augmented Piano und nahm als Artist in Residence am ZKM Karlsruhe mehrere elektroakustische Werke auf. Mit seinem eigenen Ensemble, welches elektronische und akustische Instrumente miteinander verbindet, führt er regelmässig Werke und Bearbeitungen Alter Musik auf. Seine Musik wurde in der Berliner Philharmonie, beim Verbier Festival, dem LOS St. Luke’s Londen, der Philharmonie Dortmund, dem Konzerthaus Berlin, dem ZKM Karlsruhe, dem Sónar Istanbul, dem Beethovenfest Bonn und dem Podium Festival aufgeführt sowie bei BBC, BR Klassik, SWR3, arte, ZDF, DW und ORF ausgestrahlt. Auf der Bühnue und im Studio hat Bulak mit Künstler:innen wie Sarah Aristidou, Robert Lippock, Cosim TRG, Luise Enzian, Julien Quentin und Jay Haze zusammengearbeitet. 2017 gründete er das audiovisuelle Label Feral Note und arbeitet im labeleigenen Studio in Berlin als Produzent und Tontechniker. Darüber hinaus hält er Vorlesungen über elektroakustische Produktion am Clive Davis Institute der NYU Berlin.



Siena Licht Miller

Siena Licht Miller

Siena Licht Miller, deutsch-amerikanische Mezzosopranistin, studierte am Curtis Institute of Music und am Oberlin Conservatory of Music Gesang. Sie vervollständigte ihre Ausbildung mit Kursen an der Opera Philadelphia, der Santa Fe Opera, dem Opera Theatre of St. Louis und beim Aspen Music Festival. Sie ist Stipendiatin der Bagby Foundation, Preisträgerin der Metropolitan Opera National Council Auditions, der Marilyn Horne Rubin Foundation und der Gerda Lissner Foundation. Höhepunkte ihrer bisherigen Karriere waren die Rollendebüts der Hermia in A Midsummer Night’s Dream, Zweite Dame in Die Zauberflöte und eine der vier Solopartien in der Uraufführung von Denis and Katya von Philip Venables an der Opera Philadelphia. Am Aspen Opera Center sang sie zudem die Titelrolle in Ravels L’Enfant et les sortilèges unter der Leitung von Robert Spano. Regelmässig widmet sie sich zudem dem Liedgesang; so sang sie bei der Reihe The Song Continues in der Carnegie Hall zur Feier ihrer Mentorin Marilyn Horne und war mit einem Rezital zusammen mit dem Pianisten Kevin Murphy auf einer Tour durch die USA. In der Spielzeit 20/21 war sie Mitglied des Internationalen Opernstudios in Zürich und sang hier u.a. in Maria Stuarda, Simon Boccanegra, Viva la mamma, Salome, Odyssee, Monteverdi, L’italiana in Algeri und Flosshilde in Das Rheingold. Seit der Spielzeit 2022/23 gehört sie zum Ensemble des Opernhaus Zürich.

Barkouf23, 27, 30 Okt; 04, 06, 09, 13, 17, 19, 22 Nov 2022 Salome13, 17, 20, 26, 29 Jan; 03 Feb 2023 Lakmé02, 08, 15 Apr 2023 Monteverdi26, 29, 31 Mai; 03, 09, 11, 25 Jun 2023 Serse06, 10, 12, 14, 17 Mai 2023 Eröffnungsfest Spielzeit 22/2310 Sep 2022 DA Z Digital Art Zurich DISRUPTED SCENES28 Okt 2022