0/0

Hinterm Vorhang mit Harald Schmidt

König der Satire oder Krawallschachtel der Nation? Der Entertainer Harald Schmidt hat bei seinen Zuschauerinnen und Zuschauern das Humorlevel an den äussersten Enden getestet. Über was gelacht werden darf, hat für den Talkmaster, dessen Intellekt und böse Zunge über Jahre die Late-Night des deutschsprachigen Fernsehens bestimmte, nie eine Rolle gespielt.

Am Montag, 2. Mai, 19.30 Uhr werfen sich nun der Mensch und die Kunstfigur Harald Schmidt, mit allem was dazu gehört, in den Opernbetrieb. Als passionierter Orgelspieler, gelernter Kirchenmusiker und Schauspieler ist ihm die Affinität zum Musiktheater eigentlich schon in die berufliche Wiege gelegt worden. Schmidt wird (hoffentlich) nicht gleich als grosser Bajazzo oder Don Giovanni die Opernbühne stürmen, aber ganz in seinem Element wird er Hinterm Vorhang die Menschen entdecken, die Oper erst möglich machen und sie im Rahmen einer neuen Talkrunde ins Licht zerren.

Was genau ist eine Korrepetitorin? Was erlebt unser Einlasspersonal Abend für Abend im Zuschauerraum? Wieso spielt der Tenor auch E-Gitarre? Und warum wollen eigentlich alle Opernregisseure Wagners Ring inszenieren?

Diese und andere Fragen stellt der legendäre Talkmaster Harald Schmidt seinen Gästen zwei Tage nach der Premiere des Rheingold, dem Auftakt des neuen Zürcher Ring des Nibelungen.

Vergangene Termine

Mai 2022

Mo

02

Mai
19.30

Hinterm Vorhang mit Harald Schmidt