0/0

Liederabend Piotr Beczala

Als Prinz Sou-­Chong in Franz Lehárs Operette Das Land des Lächelns hat Piotr Beczala das Publikum am Ende der vorigen Saison zu Beifallsstürmen hingerissen. Ehe er im Mai 2018 als Werther in der gleichnamigen Oper von Jules Massenet zu erleben sein wird, kehrt er zunächst mit einem Liederabend ans Opernhaus Zürich zurück.

Am Flügel begleitet von Sarah Tysman, interpretiert er neben Liedern von Ottorino Respighi, Ermanno Wolf-Ferrari und Francesco Paolo Tosti auch Raritäten der beiden polnischen Komponisten Stanislaw Moniuszko und Karol Szymanowski.

Programm
STEFANO DONAUDY (1879 – 1925)
Vagissima sembianza (Alberto Donaudy)
Freschi luoghi, prati aulenti (Alberto Donaudy)
O del mio amato ben perduto incanto! (Alberto Donaudy)

ERMANNO WOLF-FERRARI (1876 – 1948)
Quando ti vidi (Volkslied), op. 12/1
Io del saluti ve ne mando mille (Volkslied), op. 11/2
E tanto c’è pericol (Volkslied), op. 11/3
O sì che non sapevo (Volkslied), op. 11/4

OTTORINO RESPIGHI (1879 – 1936)
Lagrime (Dichter unbekannt)
Scherzo (Zangarini)
Stornellatrice (Zangarini/Donini)
Nevicata (Negri)
Pioggia (Aganoor Pompilj)
Nebbie (Negri)

FRANCESCO PAOLO TOSTI (1846 – 1916)
L’ultima canzone (Cimmino)
Chi sei tu che mi parli (D’Annunzio)
Ideale (Errico)

KAROL SZYMANOWSKI (1882 – 1937)
Sechs Lieder nach Gedichten von Kazimierz Przerwa-Tetmajer, op. 2
Nun bin ich alle Welten los
Du bist nicht tot
Vom Felsen ab herniederquellt
Öfters wie betrunken
Deiner Stimme Klang
Wohin ich lenk’ mein’ Schritt

MIECZYSLAW KARLOWICZ (1876 – 1909)
Öfters wie betrunken (Przerwa-Tetmajer)
Auf der ruhigen, dunklen See (Przerwa-Tetmajer), op. 3/3
Herbstblätter (Przerwa-Tetmajer)
In der Abendstille (Przerwa-Tetmajer), op. 3/8
Für die Traurige (Gliński), op. 1/1
Vor der ewigen Nacht (Krasiński), op. 3/6
Die verzauberte Prinzessin (Asnyk), op. 3/10

STANISLAW MONIUSZKO (1819 – 1872)
Zwei Morgenröten (Lenartowicz)
Die Spinnerin (Czeczot)
Heidenröslein (Grajnert)
Froh und glücklich (Wasilewski)

Unterstützt von