0/0

Liederabend
Rosa Feola

Gioachino Rossini
La regata veneziana
1. Anzoleta avanti la regata
2. Anzoleta co passa la regata
3. Anzoleta dopo la regata

Giuseppe Martucci
Tre pezzi op. 84

Ottorino Respighi
Quattro rispetti toscani
1. Quando nasceste voi
2. Venitelo a vedere 'l mi' piccino
3. Viene di là, lontan lontano
4. Razzolan, sopra l'aja, le galline

Improvisation zu Emmanuel Chabriers Dix Pièces Pittoresques
für Piano solo

Claude Debussy
Azael, pourquoi m'as-tu quitté? (aus: L'enfant prodigue)

PAUSE

Wolfgang Amadeus Mozart
Don Ottavio son morta/or sai chi l’onore (aus: Don Giovanni)

Gioachino Rossini
Bel raggio lusinghier (aus: Semiramide)

Gioachino Rossini
Une caresse à ma femme (aus: Péchés de vieillesse)
für Piano solo

Gaetano Donizetti
Regnava nel silenzio (aus: Lucia di Lammermoor)

Dauer 1 Std. 40 Min. inkl. Pause nach ca. 45 Min.

Mo, 11. Mär 2024, 19.00, CHF 60
Lieder-Abo

Gut zu wissen

Kurzgefasst

Liederabend Rosa Feola

Kurzgefasst

Liederabend Rosa Feola

Biografien


Rosa Feola, Sopran

Rosa Feola

Rosa Feola absolvierte ein Gesangs- und ein Klavierstudium am Conservatorio Statale Giuseppe Martucci in Salerno. 2008 wurde sie ans Opernstudio der Accademia Nazionale di Santa Cecilia bei Renata Scotto aufgenommen. Internationale Aufmerksamkeit erlangte sie mit dem zweiten Preis bei Plácido Domingos Operalia-Wettbewerb 2010, wo ihr auch der Zarzuela-Preis sowie der Publikumspreis verliehen wurden. Jüngst wurde sie mit dem «Premio Speciale des Spoleto Festival dei Due Mondi» ausgezeichnet. Zu ihren Opernrollen zählen u.a. Corinna (Il viaggio a Reims), Adina (Lelisir damore), Gilda (Rigoletto), Norina (Don Pasquale), Susanna (Le nozze di Figaro) und Amina (La sonnambula). Sie war bereits zu Gast an Häusern wie dem Teatro alla Scala, der Metropolitan Opera New York, am Teatro dell’Opera in Rom, am Opernhaus Zürich, an der Bayerischen Staatsoper, der Lyric Opera of Chicago, dem Teatro Regio Torino, beim Ravenna Festival, bei den Salzburger Festspielen und an der Deutschen Oper Berlin. Zu den jüngsten Höhepunkten ihrer Karriere zählen eine Reihe von Debüts, insbesondere am Royal Opera House in London in einer Oliver Mears-Produktion von Rigoletto sowie Liù in Turandot am Opernhaus Zürich. Ausserdem kehrte sie für Aufführungen von Rigoletto und als Olga in Fedora an die Metropolitan Opera zurück. In der aktuellen Spielzeit ist sie u.a. an der Washington National Opera in Roméo et Juliette, am Teatro di San Carlo als Liù in einer Neuproduktion von Turandot, an der Wiener Staatsoper in Don Pasquale und an der Opera Royal de Wallonie-Liège in I Capuleti e i Montecchi zu erleben.

Liederabend Rosa Feola11 Mär 2024


Iain Burnside, Klavier

Iain Burnside

Iain Burnside, Pianist, hat bereits mit zahlreichen international bekannten Sänger:innen zusammengearbeitet, darunter Dame Margaret Price, Rosa Feola, Ailish Tynan, Joyce DiDonato, Laurence Brownlee, Roderick Williams und Bryn Terfel. Er nahm über 60 CDs auf, die sich oft mit vernachlässigten Komponist:innen befassen. Jüngst gründete er mit dem Geiger Michael Foyle und dem Cellisten Tim Hugh das Trio Balthasar. Neben seiner Konzerttätigkeit war er auch für die szenische Einrichtung von Abenden wie Shining Armour mit Musik von Johannes Brahms, The View from the Villa zu Richard Wagner und A Soldier and a Maker mit einem Fokus auf den englischen Komponisten Ivor Gurney verantwortlich. Iain Burnside war in zahlreichen Rundfunk- und Fernsehsendungen zu hören, insbesondere als Moderator in der gefeierten BBC Radio 3-Serie Voices. Neben seiner langjährigen Zusammenarbeit mit der Londoner Guildhall School ist er «Visiting International Artist» an der Royal Irish Academy of Music in Dublin. Er ist ausserdem künstlerischer Leiter des Ludlow English Song Weekend und künstlerischer Berater der Grange Park Opera in Surrey. Zukünftige Projekte umfassen eine Serie mit Rachmaninow-Liedern in der Wigmore Hall, ein Rezital mit Roderick Williams, das im Rahmen der «Lunchtime Concert Series» von BBC Radio 3 live übertragen wird, und Konzerte mit dem Trio Balthasar in Italien und Belgien.

Liederabend Rosa Feola11 Mär 2024