0/0

Tribute to György Ligeti

Konzert mit dem Ensemble Opera Nova

Musikalische Leitung Hans-Peter Achberger
Ensemble Opera Nova

Sechs Bagatellen für Bläserquintett (1953)

Drei Etüden für Klavier: «Fanfares» (1985), «En Suspens» (1994), «Der Zauberlehrling» (1994)

Hamburgisches Konzert für Horn solo und Kammerorchester mit 2 Bassetthörnern und 4 obligaten Naturhörnern (1998/1999)

- Pause -

Fragment für Kammerorchester (1961)

«Continuum» (1968) und «Ungarian Rock» (1978) für Cembalo solo

Poème symphonique für 100 Metronome (1962)

Die Studiobühne im dritten Untergeschoss des Opernhauses ist nur über 52 Treppenstufen erreichbar und somit für RollstuhlfahrerInnen nicht zugänglich.

Vergangene Termine

Februar 2019

Fr

01

Feb
19.30

Tribute to György Ligeti

Konzert mit dem Ensemble Opera Nova, Studiobühne

Gut zu wissen

Kurzgefasst

Tribute to György Ligeti

Kurzgefasst

Tribute to György Ligeti

Tribute to György Ligeti: «Poème symphonique für 100 Metronome»

Biografie


Hans-Peter Achberger, Musikalische Leitung

Hans-Peter Achberger

Hans-Peter Achberger studierte Schlagzeug und Dirigieren am Konservatorium Feldkirch und der Musikhochschule Zürich sowie Philosophie und Musikwissenschaften an den Universitäten Freiburg i.B. und Zürich. Seit 1995 ist er Solo-Schlagzeuger der Philharmonia Zürich. Als Dirigent, insbesondere der neueren Musik, führten ihn Konzertreisen bis nach Süd­amerika und Japan. Am Opernhaus diri­gier­te er zuletzt Gustav Mahlers Lied von der Erde in der Fassung von Arnold Schönberg. Zudem widmet er sich dort dem Wiederaufbau des Ensembles Opera Nova – zuletzt mit einem Abend zu Kompositionen von Iannis Xenakis (Ich will den Weg des grössten Unheils gehen).

Kassandra25 Nov 2021 Gesprächskonzert mit Wolfgang Rihm17 Nov 2022