0/0

Gesprächskonzert Christian Gerhaher

Bariton Christian Gerhaher
Klavier Gerold Huber

In einem Studiobühnen­-Konzert stellt sich der weltberühmte Bariton Christian Gerhaher dem Publikum vor. Gerhaher verkörpert die Hauptrolle in Holligers neuer Oper Lunea, die von der faszinierenden romantischen Dichterpersönlichkeit Nikolaus Lenau handelt. Begleitet von seinem bewährten Klavierpartner Gerold Huber singt er am 7. Februar Robert Schumanns Lieder op. 90 auf Gedichte von Nikolaus Lenau und gibt anschliessend im Gespräch mit dem Chefdramaturgen Claus Spahn Auskunft über seine künstlerische Arbeit.

Vergangene Termine

Februar 2018

Mi

07

Feb
19.00

Gesprächskonzert Christian Gerhaher

Konzert zur Uraufführung der Oper «Lunea», Studiobühne

Biografie


Christian Gerhaher, Bariton

Christian Gerhaher

Christian Gerhaher besuchte an der Münchner Hochschule für Musik die Opernschule und studierte dort gemeinsam mit seinem Klavierpartner Gerold Huber Liedgesang. Neben einem Medizinstudium besuchte er Meisterkurse bei Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Inge Borkh. Mit Gerold Huber setzte er Massstäbe in der Liedinterpretation: Ihre Aufnahmen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Zu den Dirigenten, mit denen Christian Gerhaher zusammenarbeitet, gehören Simon Rattle, Nikolaus Harnoncourt, Herbert Blomstedt, Kent Nagano, Mariss Jansons, Daniel Harding und Bernard Haitink. Seine intensive Beschäftigung mit dem Werk Gustav Mahlers brachte ihn ausserdem mit Riccardo Chailly, Gustavo Dudamel und Pierre Boulez zusammen. Christian Gerhaher ist immer wieder in ausgewählten Opernproduktionen zu erleben, so an der Oper Frankfurt, wo er als Orfeo, Wolfram, Pelléas, Eisenstein und zuletzt als Don Giovanni zu erleben war. Als Prinz von Homburg gastierte er in Henzes gleichnamiger Oper am Theater an der Wien, als Wolfram in Wagners Tannhäuser in Madrid, Wien, Berlin, München und in London, wofür ihm 2011 der Laurence Olivier Award verliehen wurde. Er sang Olivier (Cappriccio) in Covent Garden, gab sein Rollendebüt als Wozzeck am Opernhaus Zürich, war als Rodrigo (Don Carlo) an der Bayerischen Staatsoper zu erleben und sang zu Beginn der Spielzeit 2017/18 Almaviva in der Münchner Neuproduktion von Le nozze di Figaro in der Regie von Christof Loy. 2013 wurde ihm der Deutsche Theaterpreis «Der Faust» für seine Darstellung des Pelléas in Claus Guths Frankfurter-Inszenierung verliehen sowie 2014 der Ehrenpreis «Nachtigall 2014» der deutschen Schallplattenkritik. Viele Uraufführungen sind ihm gewidmet, darunter Jörg Widmanns Das heisse Herz sowie Goethes Harzreise im Winter von Wolfgang Rihm. Christian Gerhaher ist Honorarprofessor der Münchner Musikhochschule und Bayerischer Kammersänger.

Gesprächskonzert Christian Gerhaher07 Feb 2018 Lunea08, 13, 15, 18, 23, 25 Mär 2018