0/0

Liederabend
Camilla Nylund

Jean Sibelius
Kaiutar
Men min fågel märks dock icke
Norden
Soluppgång
Jubal
Flickan kom ifrån sin älsklings möte
Svarta rosor

Gustav Mahler
Wer hat dies Liedlein erdacht
Wo die schönen Trompeten blasen
Das irdische Leben
Urlicht
Verlorne Müh
Scheiden und meiden

Pause

Alban Berg
Sieben frühe Lieder

Richard Strauss
Heimliche Aufforderung
Ruhe meine Seele
Malven
Georgine
Morgen
Cäcilie

Vergangene Termine

Mai 2022

Do

19

Mai
19.30

Liederabend Camilla Nylund

Lieder-Abo

Gut zu wissen

Ab Freitag, 1. April entfällt die Maskenpflicht für das Publikum in allen Vorstellungen und Veranstaltungen im Opernhaus Zürich. Mehr Infos finden Sie hier.

Kurzgefasst

Liederabend Camilla Nylund

Kurzgefasst

Liederabend Camilla Nylund

Biografien


Camilla Nylund, Sopran

Camilla Nylund

Camilla Nylund, im finnischen Vaasa geboren, gehört zu den international gefragtesten lyrisch-dramatischen Sopranistinnen. Sie studierte am Salzburger Mozarteum, war 1995–1999 Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover und gehörte 1999–2001 dem Ensemble der Sächsischen Staatsoper in Dresden an. 2008 wurde sie zur Sächsischen Kammersängerin ernannt, 2019 zur Wiener Kammersängerin. Gastengagements führten sie seither u.a. an die Mailänder Scala, die Met, die Staatsopern von Wien, Hamburg, München und Berlin, an das New National Theatre in Tokio, die Vlaamse und die Nederlandse Opera, die Deutsche Oper Berlin, das ROH, die Opéra Bastille nach Bayreuth und zu den Salzburger Festspielen. Zu ihren wichtigsten Partien gehören Richard Wagners Elisabeth (Tannhäuser), Elsa (Lohengrin), Eva (Die Meistersinger von Nürnberg), Sieglinde (Die Walküre) und Senta (Der fliegende Holländer) sowie Richard Strauss’ Marschallin (Der Rosenkavalier), Arabella, Salome, Gräfin (Capriccio), Kaiserin (Frau ohne Schatten), Ariadne (Ariadne auf Naxos) und Chrysothemis (Elektra). An der Wiener Staatsoper sang sie Marietta/Marie (Die tote Stadt), in Bayreuth Elisabeth, Elsa, Sieglinde und Eva sowie Marie (Wozzeck) an der Deutschen Oper am Rhein. 2021 gab sie an der Berliner Staatsoper ihr Rollendebüt von Jenufa. In ihrer Konzerttätigkeit war sie u.a. im Konzerthaus und der Philharmonie Berlin zu hören, im Herkulessaal München, Concertgebouw Amsterdam, Wiener Musikverein und Konzerthaus, Elbphilharmonie Hamburg und an den BBC Proms. Sie arbeitet mit renommierten Dirigenten wie Zubin Mehta, Sir Simon Rattle, Daniel Barenboim, Vladimir Jurowski, Gianandrea Noseda und Riccardo Muti.

Liederabend Camilla Nylund19 Mai 2022 Tristan und Isolde26, 29 Jun; 06, 09 Jul 2022 Die Walküre18, 21, 29 Sep; 02, 05, 08, 18 Okt 2022 Siegfried05, 09, 14, 18, 22, 26 Mär 2023


Joonas Ahonen, Klavier

Joonas Ahonen

Joonas Ahonen, finnischer Pianist, ist Mitglied des Klangforum Wien und Mitbegründer des Rödberg Hammerklaviertrios. Sein Repertoire reicht von der Wiener Klassik bis zur zeitgenössischen Musik. Als Solist trat er mit dem Philharmonischen Orchester Helsinki, dem Symphonieorchester des Finnischen Rundfunks, dem BBC Symphony Orchestra sowie den Ensembles Avanti! und Ictus auf. Jüngst spielte er die Weltpremiere von Rebecca Saunders’ To An Utterance in der Berliner Philharmonie, Unsuk Chins Klavierkonzert mit der Basel Sinfonietta, sein Debüt mit dem Stavanger Symphonieorchester unter Pablo Heras-Casado und Philipp Maintzs Klavierkonzert mit dem ORF RSO unter Marin Alsop. Mit der Violinistin Patricia Kopatchinskaja trat er am Gstaad Festival, in Lockenhaus, im Wiener Konzerthaus, dem Konzerthaus Kopenhagen, an der Scala in Mailand und am Edinburgh International Festival auf. Seine Diskografie umfasst u.a. Ligetis Klavierkonzert unter Baldur Brönnimann und Charles Ives’ Klaviersonaten.

Liederabend Camilla Nylund19 Mai 2022