Konzerte 19/2O

Ansicht
Selected
  • Mit Bild
  • Als Liste
Filtern nach
Selected
  • Alle
  • Philharmonische Konzerte
  • La Scintilla
  • Brunch-/Lunchkonzerte

Herzlich willkommen zur Konzertsaison 19/2O

Philharmonia Zürich, Orchestra La Scintilla, Ensemble Opera Nova

Das Chaos des Urbeginns, die Erschaffung der Erde, des Lichts, der Pflanzen, Tiere und schliesslich des ersten Menschenpaars, Adam und Eva – all diese Bilder werden in Joseph Haydns Oratorium Die Schöpfung vor dem inneren Auge des Zuhörers ausgebreitet. Erhaben ist die Wirkung der Musik und höchst effektvoll zugleich; an der Schwelle zum 19. Jahrhundert hat Haydn damit ein Meisterwerk seiner Gattung geschaffen. Im Opernhaus Zürich erklingt Haydns festliches Oratorium zum Abschluss der Adventszeit, Riccardo Minasi dirigiert das La Cetra Vokalensemble und das Orchestra La Scintilla. In der Konzertreihe unseres Originalklang-Ensembles gilt es ausserdem, die höchst originellen und unkonventionellen Kompositionen des böhmischen Komponisten Jan Dismas Zelenka, Händels Wassermusik und ein Programm zum Thema «Echo» aus dem 17. Jahrhundert zu entdecken.

Die Philharmonia Zürich startet mit dem Ausnahmegeiger Leonidas Kavakos und Beethovens Violinkonzert sowie einem orchestralen Querschnitt durch Richard Wagners Ring des Nibelungen unter der Leitung des Generalmusikdirektors Fabio Luisi in die neue Saison. Die junge italienische Pianistin Beatrice Rana setzt ihren Beethoven-Zyklus mit dem 2. und 4. Klavierkonzert fort, und der designierte Generalmusikdirektor des Orchesters ab 2021, Gianandrea Noseda, dirigiert ein Programm mit Werken aus der Romantik.

Musik von Anton Webern, Luigi Nono und Helmut Lachenmann erklingt in einem Konzert des Ensembles Opera Nova; der Komponist Helmut Lachenmann ist anwesend und kommentiert die Werke, die ihm persönlich viel bedeuten.

Die Philharmonischen Konzerte werden unterstützt von Evelyn und Herbert Axelrod