Heimspiel – Ihr Online-Spielplan

Geniessen Sie von Ende März bis Anfang Juni jedes Wochenende eine grosse Opern- oder Ballettproduktion kostenlos zu Hause. 

Hier können Sie die Übersicht unseres Online-Spielplans herunterladen.

Untertitel sind auf Deutsch, Englisch und Französisch verfügbar. Um die Untertitel einzublenden, wählen Sie im Vimeo-Player das mit CC gekennzeichnete Feld.

Uns haben viele Zuschriften mit Fragen zum Streaming erreicht. Hier möchten wir die Antworten auf diese Fragen für alle zugänglich machen und hoffen, dass Sie mit diesen Hinweisen unser Streaming-Angebot ohne technische Schwierigkeiten nutzen können. An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich für die vielen wunderbaren Nachrichten Ihrerseits bedanken!

Messa da Requiem

Mit der Messa da Requiem bringt Christian Spuck eines von Verdis Schlüsselwerken auf die Bühne. In einer grossangelegten Koproduktion zwischen Oper und Ballett Zürich wagt der deutsche Choreograph und Regisseur eine ungewöhnliche Interpretation von Verdis Totenmesse in seiner choreographierten Produktion.

Online verfügbar in der Karwoche vom 5. bis 11. April 2020.
Weitere Informationen

Schritt ins Unbekannte

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen von Messa da Requiem: Der Dokumentarfilm Schritt ins Unbekannte begleitet den Entstehungsprozess der gewaltigen Koproduktion am Opernhaus Zürich – einer Reise ins Ungewisse für Christian Spuck…

Online verfügbar an Ostern vom 12. bis 13. April 2020.
Weitere Informationen

I Capuleti e i Montecchi

Die hochspannende Zürcher Inszenierung durch Regisseur Christof Loy wurde an der Premiere von Presse und Publikum begeistert aufgenommen. Umjubelt wurde auch Weltstar Joyce DiDonato, die in der Hosenrolle des Romeo zu erleben ist.

Online verfügbar vom 17. bis 19. April 2020.
Weitere Informationen

Nussknacker und Mausekönig

Der Nussknacker gehört, nicht zuletzt wegen der eingängigen Musik von Pjotr Tschaikowski, zu den beliebtesten Werken des Ballettrepertoires. In seiner umjubelten Version für das Ballett Zürich bringt Christian Spuck dem Weihnachtsballett die ursprüngliche Handlung zurück und verwandelt es in eine poetisch-fantastische Produktion.

Online verfügbar vom 24. bis 26. April 2020.
Weitere Informationen

Nabucco

Regisseur Andreas Homoki erzählt die packende Geschichte zwischen Geschichtsdrama und Familientragödie mit dem gefeierten Michael Volle in der Titelrolle.

Online verfügbar vom 1. bis 3. Mai 2020. 
Weitere Informationen

Romeo und Julia

Inspiriert von der bildhaften Musik Prokofjews und der zeitlosen Aktualität von Shakespeares Tragödie, erzählt der Choreograf Christian Spuck die berühmteste Liebesgeschichte der Weltliteratur in starken Bildern voller packender Theatralik und berührender Emotionalität.

Online verfügbar vom 8. bis 10. Mai 2020.
Weitere Informationen

Wozzeck

Als schlichtweg sensationell darf das Rollendebüt von Christian Gerhaher als Wozzeck bezeichnet werden: Seine vokalen und darstellerischen Fähigkeiten sind einfach atemberaubend. 

Online verfügbar vom 15. bis 17. Mai 2020.
Weitere Informationen

Werther

Goethes Drama findet sich in Massenets Partitur in emotionalen Gesangspartien wieder. Juan Diego Flórez, unbestritten einer der besten Belcanto-Tenöre unserer Zeit, verkörpert einen gequälten und nuancierten Werther. 

Online verfügbar vom 21. bis 24. Mai 2020.
Weitere Informationen

Rigoletto

Regisseurin Tatjana Gürbaca ist eine ebenso szenisch reduzierte, wie expressiv bildstarke Inszenierung gelungen, die von Publikum und Presse gleichermassen bejubelt wurde. 

Online verfügbar zu Pfingsten vom 29. Mai bis 1. Juni 2020.
Weitere Informationen

In unserer Kurzfilm-Reihe «Was Sie schon immer über das Opernhaus wissen wollten, aber nie zu fragen wagten» präsentieren wir spannende, bewegende und überraschende Geschichten aus unserem Opernhaus-Kosmos.

Zu unseren Stories

Alle Aufzeichnungen wurden in Koproduktion von Accentus Music und Opernhaus Zürich realisiert.

Fragen und Antworten

Uns haben viele Zuschriften mit Fragen zum Streaming erreicht. Nachfolgend versuchen wir Ihnen Antworten auf diese Fragen zu geben und hoffen, dass Sie mit diesen Hinweisen unser Streaming-Angebot ohne technische Schwierigkeiten nutzen können.

Wie starte ich das Streaming?
Klicken Sie auf «Weitere Informationen» unter der Produktion, die Sie sehen möchten. Das zweite grosse Bild auf der Seite ist der Player, in dem Sie das Streaming anschauen können. Klicken Sie hier auf «Play».

Warum sehe ich kein Bild?
Für jede Produktion gibt es einen definierten Zeitraum, in dem die Produktion online angesehen werden kann. Dieser ist mit Angabe der Uhrzeiten auf der Website angegeben. Falls der Player innerhalb dieses Zeitraums kein Bild anzeigt, können Sie unter folgendem Link prüfen, ob Ihr Browser und Ihr Betriebssystem unterstützt werden: vimeo.zendesk.com.
Bitte beachten Sie, dass wir keinen Einfluss auf die unterstützten Browser und Betriebssysteme haben.

Muss ich einen Player herunterladen?
Nein, Sie müssen keinen Player herunterladen, um den Stream abspielen zu können.

Kann ich das Streaming auf Youtube ansehen?
Nein, den Stream können Sie nur auf unserer Homepage ansehen.

Wie kann ich auf meinen Fernseher streamen?
Grundsätzlich empfehlen wir den Stream auf Ihrem Laptop/PC/Tablet anzusehen. Mit gewissen Geräten funktioniert jedoch auch ein Stream über den Fernseher.

Einige Möglichkeiten haben wir hier für Sie aufgelistet:

  • Sie können Ihren Laptop/PC sowie auch Ihr Tablet per HDMI-Kabel mit Ihrem Fernseher verbinden. Je nach Gerät benötigen Sie einen HDMI-Adapter. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: praxistipps.chip.de

  • Sollten Sie ein iPhone/Macbook besitzen und Apple TV, können Sie Airplay nutzen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: support.apple.com

  • Sollten Sie ein Windows-Laptop/Computer besitzen und einen Smart TV, können Sie Miracast benutzen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: tipps.computerbild.de

  • Sie können über den Browser Ihres Smart TV auf unsere Website gehen und so direkt am Fernseher den Stream ansehen.