0/0

Speak for Yourself

Emergence

Choreography Sol León, Paul Lightfoot Composer Johann Sebastian Bach, Steve Reich Stage and costume design Sol León, Paul Lightfoot Lighting designer Tom Bevoort

Emergence

Emergence

Choreography Crystal Pite Composer Owen Belton Stage design Jay Gower Taylor Costumes Linda Chow Lighting designer Alan Brodie

Duration 1 H. 30 Min. incl. interval after 1st part after approx. 27 Min. Introduction 45 min before the performance.

Fri, 07. Dec 2018, 19.00, Choreographies by Sol León / Paul Lightfoot and Crystal Pite
Price B: CHF 141 / 126 / 113 / 56 / 20 / 15
Choice subscription

Past performances

November 2018

Fri

09

Nov
20.00

Emergence

Choreographies by Sol León / Paul Lightfoot and Crystal Pite, Revival, AMAG people's performance subscription

Thu

15

Nov
19.30

Emergence

Choreographies by Sol León / Paul Lightfoot and Crystal Pite, Ballet subscription big

Good to know

Abstract

Emergence

Abstract

Emergence

Video 
Trailer «Emergence» - Ballett Zürich

Gallery

 

Photos «Emergence»

Video 
Trailer «Speak For Yourself» - Ballett Zürich

Gallery

 

Photos «Speak for Yourself»

Videos 
Rehearsal Trailer «Speak for Yourself»

Rehearsal Trailer «Emergence»

Gallery

 

Rehearsal photos «Speak for Yourself»

Programmbuch

Emergence

Emergence

Biographies


Sol León, Choreografie

Sol León

Sol León ist als Choreografin weltweit gefragt. Sol León wurde im spanischen Cordoba geboren und an der Nationalen Ballettakademie in Madrid ausgebildet. 1987 wurde sie in Den Haag Mitglied des NDT II unter Arlette van Boven. 1989 wechselte sie ins NDT I, wo sie bis bis zum Ende ihrer Tanzlaufbahn im Jahre 2003 in vielen Werken von Jiří Kylián, Hans van Manen, Mats Ek und Ohad Naharin getanzt hat.

 

Emergence15 Nov; 07 Dec 2018


Paul Lightfoot, Choreografie

Paul Lightfoot

Paul Lightfoot stammt aus Kingsley (England) und absolvierte seine tänzerische Ausbildung an der Royal Ballet School in London. Seit September 2011 ist er Künstlerischer Direktor des Nederlands Dans Theaters, dem er seit 1985 zunächst als Tänzer und heute als Choreograf verbunden ist. Seit 1989 choreografieren Paul Lightfoot und Sol León für das NDT, seit 2002 sind sie Hauschoreografen des Ensembles. Bis heute haben sie über 40 Ballette für die Compagnie kreiert, die auf der ganzen Welt gezeigt werden und für die sie zahlreiche Auszeichnungen erhalten haben, u.a. Seconds, SH-Boom, Shutters Shut, Subject to Change, Signing Off und Shoot the Moon. Zu ihren jüngsten Arbeiten gehören die Ballette Shine a light, School of Taught, Stop-Motion und Spiritwalking. Seit 2007 engagieren sich Sol León und Paul Lightfoot in einem von ihnen gegründeten Hilfsprojekt für Strassenkinder in Bangladesch. Beim Ballett Zürich war 2013 ihre Choreografie Sleight of Hand zu sehen.

Emergence15 Nov; 07 Dec 2018


Crystal Pite, Choreografie

Crystal Pite

Canadian choreographer and performer Crystal Pite is a former company member of Ballet British Columbia and William Forsythe's Ballett Frankfurt.

Pite’s professional choreographic debut was in 1990, at Ballet British Columbia. Since then, she has created over 40 works for companies such as Nederlands Dans Theater I, Cullberg Ballet, Ballett Frankfurt, The National Ballet of Canada, Les Ballets Jazz de Montréal (Resident Choreographer, 2001-2004), Cedar Lake Contemporary Ballet, Ballet British Columbia, Louise Lecavalier/Fou Glorieux, and the Paris Opera Ballet. She has also collaborated with Electric Company Theatre and Robert Lepage. Crystal is Associate Choreographer of Nederlands Dans Theater I and Associate Dance Artist of Canada's National Arts Centre. In 2013, Crystal was appointed Associate Artist at Sadler's Wells, London.

In 2002, she formed Kidd Pivot in Vancouver. Integrating movement, original music, text, and rich visual design, Kidd Pivot’s performance work is assembled with recklessness and rigour, balancing sharp exactitude with irreverence and risk. The company’s distinct choreographic language – a breadth of movement fusing classical elements and the complexity and freedom of structured improvisation – is marked by a strong theatrical sensibility and a keen sense of wit and invention.

Kidd Pivot tours nationally and internationally, performing such highly-demanded and critically acclaimed works as Dark Matters and Lost Action. Kidd Pivot's residency at the Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt (2010-2012) provided Pite the opportunity to create and tour The You Show and The Tempest Replica. Most recently, the company has premiered Betroffenheit, a co-creation with playwright and actor Jonathon Young of Electric Company Theatre.

Pite is the recipient of the Banff Centre’s Clifford E. Lee Award (1995), the Bonnie Bird North American Choreography Award (2004), and the Isadora Award (2005). Her work has received several Dora Mavor Moore Awards (2009, 2012), and a Jessie Richardson Theatre Award (2006). She is the recipient of the 2008 Governor General of Canada’s Performing Arts Award, Mentorship Program, the 2011 Jacob’s Pillow Dance Award, the inaugural Lola Award in 2012, and the Canada Council’s 2012 Jacqueline Lemieux Prize. Most recently, she received a Laurence Olivier Award (2015) for Outstanding Achievement in Dance.

Emergence15 Nov; 07 Dec 2018


Owen Belton, Musik

Owen Belton

Der kanadische Komponist Owen Belton lebt in Vancouver. Er studierte Fine and Performing Arts an der Simon Fraser University sowie Akustik und Computer Music Composition bei Owen Underhill und Barry Truax. Seit 1994 komponiert er Ballettmusik. Damals schrieb er Shapes of A Passing für Crystal Pite und das Ballet Jorgen in Toronto. Es folgten zahlreiche Werke für internationale Ballettcompagnien wie Kidd Pivot, das Kanadische Nationalballett, das Nederlands Dans Theater, das Cullberg Ballet, das Ballett Nürnberg, das Oregon Ballet Theatre und die Compagnie „420 People“ in Prag. Darüber hinaus entstanden Sounddesigns und Kompositionen für Theater. Ausserdem schrieb er die Musik zu diversen Fernseh- und Kurzfilmproduktionen. Für seine Musik zu Emergence wurde Owen Belton 2009 mit dem kanadischen Dora Mavor Moore Award für die beste Ballettpartitur ausgezeichnet.

Kreationen23, 24, 25 Oct 2018; 26 May 2019 Emergence15 Nov; 07 Dec 2018


Jay Gower Taylor, Bühnenbild

Jay Gower Taylor

Jay Gower Taylor blickt auf eine über zwanzigjäh­ri­ge internationale Tänzerkarriere zurück. Seit zehn Jahren ist er als Bühnenbildner für die Choreografin Crystal Pite tätig. Es entstanden Plot Point, Frontier, Solo Echo, Parade, In the Event und The Statement für das Nederlands Dans Theater, Emergence für das National Ballet of Canada, Polaris für Sadler‘s Wells, London, Ballet sowie Dark Matters, The Tempest Replica und Betroffenheit für Kidd Pivot. Jüngste Arbeiten waren The Season’s Canon für das Ballett der Opéra de Paris sowie Flight Pattern für das Royal Ballet, London.

Emergence15 Nov; 07 Dec 2018


Linda Chow, Kostüme

Linda Chow

Linda Chow absolvierte das Ryerson Theatre Program in Toronto und war als Schneiderin für Theater, Tanz, Oper und Film tätig. Vor allem im Ballett kreiert sie heute Kostümbilder für die verschiedensten Choreografen, u.a. für Aszure Barton (Vitulare beim Ballett BC, awaa für Aszure & Artists) und José Navas (Giselle beim Ballett BC). Für Crystal Pite und Kidd Pivot entstanden die Kostüme zu 10 Duets on the Theme of Rescue, Lost Action, Dark Matters und The You Show sowie Emergence für das National Ballet of Canada.

Emergence15 Nov; 07 Dec 2018


Tom Bevoort, Lichtgestaltung

Tom Bevoort

Tom Bevoort war seit 1978 Chef der Beleuchtungsabteilung beim NDT 1. 1995 wurde er Technischer Direktor des Nederlands Dans Theaters. Seit 2010 ist er freischaffend als Lichtdesigner tätig. Er arbeitete mit den Choreografen Jiří Kylián, Mats Ek, Ohad Naharin, Johan Inger und Medhi Walerski sowie über 19 Jahre exklusiv mit Sol León und Paul Lightfoot zusammen.

Emergence15 Nov; 07 Dec 2018


Alan Brodie, Lichtgestaltung

Alan Brodie

Alan Brodie stammt aus Kanada. Als Lichtdesigner arbeitet er für Ballett, Sprech- und Musiktheater. Seit 1989 war er für viele kanadische und internationale Compagnien und Theater tätig, so für das National Ballet of Canada, die Canadian Opera Company, die Canadian Stage Company, das Stratford Shakespeare Festival (Kanada), das Shaw Festival, das Pacific Northwest Ballet, das American Conservatory Theatre in San Francisco, die Centre Theatre Group in Los Angeles, das Nederlands Dans Theater und das Scottish Ballet. Die kanadische Produktion The Overcoat war nicht nur in Kanada, sondern auch in Adelaide, Wellington, Bergen und London zu sehen. Eine enge Zusammenarbeit verbindet Alan Brodie mit Crystal Pite, deren Choreografien er auf Tourneen mit Kidd Pivot als Lighting Director betreut.

Emergence15 Nov; 07 Dec 2018