0/0

Song Recital
Regula Mühlemann

Franz Schubert
Im Frühling
Der Knabe

Wilhelm Baumgartner
Noch sind die Tage der Rosen
Du bist wie eine Blume
Ein Stündlein wohl vor Tag
An den Abendstern
Wenn die Sonne lieblich schiene

Othmar Schoeck
In der Fremde

Richard Flury
Wandern mit Dir

Emil Frey
Junges Mädchen in den Bergen

Richard Langer
Edelwyss

Friedrich Niggli
Plange

Franz Liszt
Au lac de Wallenstadt

Franz Schubert
Auf dem Strom

Pause

Anonymus
Das alte Guggisberg-Lied

Marguerite Roesgen-Champion
Cette étoile perdue
Une jeune fille parle

Walther Geiser
Zwei romanische Lieder

Franz Schubert
La pastorella al prato

Gioachino Rossini
La pastorella dell'Alpi

Franz Schubert
Der Hirt auf dem Felsen

Past performances

February 2023

Wed

01

Feb
19.00

Liederabend Regula Mühlemann

Song subscription

Good to know

Abstract

Liederabend Regula Mühlemann

Abstract

Liederabend Regula Mühlemann

Biographies


Regula Mühlemann, Sopran

Regula Mühlemann

Regula Mühlemann wurde in Luzern geboren. Sie studierte Gesang bei Barbara Locher. 2018 wurde die Sopranistin mit dem Opus Klassik als Nachwuchskünstlerin des Jahres ausgezeichnet. An der Wiener Staatsoper sang sie u.a. Adele in der weltweit übertragenen Silvestervorstellung von Johann Strauss’ Fledermaus sowie zuletzt Blonde (Die Entführung aus dem Serail). Bei den Salzburger Festspielen sprang sie im Sommer 2021 kurzfristig ein und wurde in Händels Oratorium Il trionfo del tempo e del disinganno an der Seite von Cecilia Bartoli gefeiert. In der vergangenen Spielzeit stand sie als Susanna in Mozarts Le nozze di Figaro unter der Leitung von Daniel Barenboim auf der Bühne der Berliner Staatsoper. Zudem sang sie in Mozarts c-Moll-Messe auf Europa-Tournee mit dem Collegium Vocale Gent unter der Leitung von Philippe Herreweghe. Im Sommer 2022 sang sie Pamina bei den Salzburger Festspielen. Anschliessend war sie unter Leitung von Thomas Hengelbrock als Euridice (Glucks Orfeo ed Euridce) am Théâtre des Champs-Élysées und in der Hamburger Elbphilharmonie zu hören. 2023 gibt sie am Theater Basel ihr Rollendebüt als Gilda (Rigoletto). Regula Mühlemanns Debütalbum Mozart Arias gewann den Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2017. Unlängst ist ihr neues Album Fairy Tales erschienen. Am Opernhaus Zürich war sie zuletzt als Susanna (Le nozze di Figaro) zu hören.

Liederabend Regula Mühlemann01 Feb 2023


Tatiana Korsunskaya, Piano

Tatiana Korsunskaya

Tatiana Korsunskaya studierte am Tschaikovskij-Konservatorium Moskau, an der Hochschule für Musik Basel und an der Schola Cantorum Basiliensis. Sie besuchte Weiterbildungen an der Schola Cantorum Basiliensis (Cembalo, Hammerflügel, Generalbass) und Meisterkurse bei Paul Badura-Scoda, Hans Leygraf, Lazar Berman, Humero Francesch und für Liedgestaltung bei Dietrich Fischer-Dieskau. Sie sammelte in den vergangenen 20 Jahren Unterrichtserfahrungen als Dozentin für Kammermusik, Liedgestaltung und Korrepetition an der Hochschule für Musik Luzern und an der Hochschule der Künste Bern, seit 2020 hat sie eine Professur an der Hochschule für Musik in Basel inne. Sie gewann jeweils den ersten Preis bei den Wettbewerben in Thessaloniki (Kammermusikwettbewerb) und Graz ("Franz Schubert und die Musik der Moderne"). 2015 wurde sie mit dem renommierten ECHO KLASSIK Preis ausgezeichnet. Auf CD legte sie Werke von Sergej Rachmaninoff, Luise Adolpha Le Beau, die Ersteinspielung der Klaviertrios von Eduard Napravnik und in Zusammenarbeit mit Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann entstandene „Lieder der Heimat“ vor; darüber hinaus entstanden diverse Aufnahmen für SRF Schweizer Radio und Fernsehen, Radio Suisse Romande, Deutschlandfunk und den ORF Österreich. Neben ihrer pädagogischen Tätigkeit übt sie eine rege Konzerttätigkeit als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin aus und arbeitet bei Meisterkursen und Konzerten mit vielen namhaften Musiker:innen zusammen. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet sie mit Regula Mühlemann.

Liederabend Regula Mühlemann01 Feb 2023


Rita Karin Meier, Solo clarinet

Rita Karin Meier

Die Schweizer Klarinettistin Rita Karin Meier wurde nach der Matura von Hansjürg Leuthold an der Musikhochschule Zürich, von Hans Rudolf Stalder an der Musikakademie Basel, von Prof. Hans Deinzer in Hannover und von Prof. Karl Leister an der Musikhochschule “Hanns Eisler” in Berlin ausgebildet. Sie schloss ihre Studien sowohl mit dem Orchester- und dem Solistendiplom der Musikakademie Basel als auch mit dem Konzertexamen der Musikhochschule “Hanns Eisler“ Berlin ab. Noch während ihres Studiums wurde sie im Sinfonieorchester St. Gallen als Soloklarinettistin engagiert. Sie war Mitglied des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters und des Gustav Mahler Jugendorchesters Wien (Chefdirigent: Claudio Abbado) und spielte ebenfalls im Mahler Chamber Orchestra. Seit der Spielzeit 1994/1995 ist sie Soloklarinettistin bei der Philharmonia Zürich. Von 2009-2011 machte sie an der Musikhochschule Zürich einen Master of Arts in Pädagogik für Klarinette. Rita Karin Meier ist Trägerin zahlreicher nationaler und internationaler Auszeichnungen und Mitglied im Orchester "La Scintilla" auf historischen Instrumenten. Sie unterrichtet an den Kantonsschulen Enge, Freudenberg und am Liceo Artistico in Zürich, an der Orchesterakademie der Oper Zürich sowie als Gastdozentin für Orchesterstellen- und Probespieltraining an der Musikhochschule Basel.

Liederabend Regula Mühlemann01 Feb 2023


Konstantin Timokhine, Naturhorn

Konstantin Timokhine

Konstantin Timokhine wurde in Kiew geboren. Er studierte zunächst am Tschaikowsky Konservatorium in Kiew und führte sein Studium am Konservatorium Genf fort, wo er Horn, Dirigieren und Kammermusik studierte. An der Zürcher Hochschule der Künste nahm er ein weiteres Studium bei David Johnson auf und schloss sein Solistendiplom mit Auszeichnung ab. Weitere Studien für Barock- und Naturhorn folgten bei Glen Borling. Konstantin Timokhine gewann jeweils den 1. Preis am Internationalen Hornwettbewerb in Minsk (Weissrussland) und beim Wettbewerb CNEM Riddes (Schweiz). Mit 17 Jahren gab er als Solist sein Debüt mit dem Ukrainischen Jugendorchester auf einer Konzerttournee in Japan. Weitere Auftritte als Solist folgten mit renommierten Orchestern in Europa. Dabei spielte er die Hornkonzerte von Mozart, Haydn, Cherubini, Glière, Bozza und Weber. Er tritt zudem mit Kammermusikensembles wie dem Colorado String Quartet, Ensemble Fidelio Genève, The Yofin Ensemble Zürich, Swiss Chamber Brass, Basel Philharmonic Wind Quintet, Ensemble Contrechamps und Il Giardina Armonico auf. Nachdem er Solo-Hornist im Kammerorchester Genf, Hornist im Orchester der Oper Zürich und Solo-Hornist im Sinfonieorchester St.Gallen war, ist er heute Solo-Hornist im Kammerorchester Basel. Regelmässig spielte er zudem als Solo-Hornist im Orchester Ensemble Kanazawa und bei den Musicien du Louvre unter Mark Minkowski.

Liederabend Regula Mühlemann01 Feb 2023