0/0

Liederabend Mauro Peter

Franz Schubert (1797-1828)
Lieder auf Texte von Johann Wolfgang von Goethe

Ganymed D 544
Der Fischer D 225
Der König in Thule D 367
Wandrers Nachtlied D 768
An den Mond D 296

Erster Verlust D 226
Versunken D 715
Geheimes D 719
An die Entfernte D 765
Willkommen und Abschied D 767

Richard Strauss (1864-1949)
Ausgewählte Lieder

Schlichte Weisen op. 21:
All mein Gedanken op. 21/1
Du meines Herzens Krönelein op. 21/2
Ach Lieb, ich muss nun scheiden! op. 21/3
Ach weh mir unglückhaftem Mann op. 21/4
Die Frauen sind oft fromm und still op. 21/5

Mädchenblumen op. 22:
Kornblumen op. 22/1
Mohnblumen op. 22/2
Epheu op. 22/3
Wasserrose op. 22/4

Heimliche Aufforderung op. 27/3
Traum durch die Dämmerung op. 29/1
Ständchen op. 17/2
Nachtgang op. 29/3
Freundliche Vision op. 48/1
Wie sollten wir geheim sie halten op. 19/4

Dauer ca. 1 Std. 15 Min. Keine Pause.

Vergangene Termine

Juni 2021

Mo

28

Jun
19.00

Liederabend Mauro Peter

Opernhaus

Gut zu wissen

Die bisherige Obergrenze von 100 Zuschauerinnen und Zuschauern wurde aufgehoben und das Opernhaus wird ab Samstag, 26. Juni, für die verbleibenden Vorstellungen in dieser Saison die Türen und Tore öffnen. Ein Covid-Zertifikat muss weiterhin nicht vorgewiesen werden. Der Ticketverkauf erfolgt auf der Basis des Schachbrettprinzips inklusive der Maskenpflicht.  

Alle Tickets können online oder telefonisch unter +41 44 268 66 66 erworben werden.  

Für Ihre Sicherheit haben wir ein Schutzkonzept mit umfassenden Hygienemassnahmen erarbeitet, dass sich an den Vorgaben des BAG orientiert und laufend überprüft und angepasst wird.
Um sich selbst und andere zu schützen bitten wir Sie, die Schutzmassnahmen bei Ihrem Opernhausbesuch zu beachten. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung

Kurzgefasst

Liederabend Mauro Peter

Kurzgefasst

Liederabend Mauro Peter

Biografien


Mauro Peter, Tenor

Mauro Peter

Mauro Peter stammt aus Luzern. Er studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München bei Fenna Kügel-Seifried. 2012 gewann er den ersten Preis sowie den Publikumspreis beim Internationalen Ro­bert-­Schumann-Wettbewerb in Zwickau. Als Liedsänger debütierte er mit Schuberts Schöner Müllerin, begleitet von Helmut Deutsch, bei der Schubertiade in Schwarzenberg. Seither ist er ständiger Gast in Schwarzenberg/Hohenems sowie auf den führenden internationalen Konzertpodien und Opernbühnen. Liederabende führen ihn regelmässig ins KKL Luzern, die Londoner Wigmore Hall, den Wiener Musikverein und das Wiener Konzerthaus, an die Kon­zerthäuser in Berlin und Dortmund, die Kölner Philharmonie, die Oper Frankfurt und das Opernhaus Zürich. Konzertengagements führten ihn in die Philharmonie im Gasteig Mün­chen, in die Royal Festival Hall Lon­don, ins Mozarteum Salzburg und zum Verbier Festi­val. Regelmässiger Gast ist er beim Festival de Pâ­ques in Aix-en-Provence sowie seit 2012 bei den Salzburger Festspielen, wo er 2018 den Ta­mino in einer Neuproduktion der Zauberflöte gesungen hat. Zu den Dirigenten, mit denen Mauro Peter bislang zusammengearbeitet hat gehören Gustavo Dudamel, Sir John Eliot Gardiner, Nikolaus Harnoncourt, Zubin Mehta, Teo­dor Currentzis, Fabio Luisi, Ivor Bolton, Iván Fischer, Vladimir Jurowski, Riccardo Mi­na­si und Laurence Cummings. Seit der Spielzeit 2013/14 ist Mauro Peter Ensemblemitglied des Opernhauses Zürich. Darüber hinaus sang er u.a. an der Bayerischen Staats­­oper München, an der Mailänder Scala, am Royal Opera House Covent Garden, an der Opéra National de Paris, an der Komischen Oper Berlin, am Theater an der Wien, an der Canadian Opera Toronto sowie an der Opéra de Lyon. Gemeinsam mit Helmut Deutsch hat er Lieder von Schubert und Schumann auf CD ein­gespielt. Zuletzt sang Mauro Peter u.a. Tamino in Zürich und bei den Salzburger Festspielen, die Titelrollen in Oberon am Theater an der Wien und  in Belshazzar in Zürich sowie Don Ottavio am Teatro Real in Madrid.

Salome12, 15, 18, 24, 30 Sep; 03, 07, 10, 17 Okt 2021 Così fan tutte14, 19, 27 Nov; 02, 07, 11 Dez 2021


Ann-Katrin Stöcker, Klavier

Ann-Katrin Stöcker

Ann-Katrin Stöcker, geboren in Koblenz, studierte Klavier, Solorepetition sowie Dirigieren in Frankfurt und ergänzte ihre Ausbildung mit einem Studium der Korrepetition, Liedbegleitung und Kammermusik am Conservatorio di Santa Cecilia in Rom. Künstlerische Impulse erhielt sie unter anderem in Meisterkursen mit Helmut Deutsch, Leon Fleisher, Krzysztof Penderecki, Lothar Zagrosek und Kurt Moll. Ann-Katrin Stöcker ist mehrfach ausgezeichnete Bundespreisträgerin des Wettbewerbs «Jugend musiziert» und erhielt den Förderpreis für junge Musiker des Lions-Clubs. Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes und wurde von Yehudi Menuhins «Live Music Now» gefördert. Neben einer regen Konzerttätigkeit als Solokünstlerin, Liedbegleiterin und Kammermusikpartnerin war sie bereits während ihres Studiums als Solorepetitorin am Theater Augsburg, dem Staatstheater Braunschweig und der Oper Frankfurt engagiert. Von 2012 bis 2014 war sie am Staatstheater Braunschweig als Solorepetitorin mit Dirigierverpflichtung und Assistentin des Generalmusikdirektors Alexander Joel tätig.
Ihr Debüt als Dirigentin gab sie 2013 mit Mozarts Die Zauberflöte und der künstlerischen Leitung der Kinder- und Jugendkonzerte am Staatstheater Braunschweig.
Dem Opernhaus Zürich ist sie seit 2014 als Solorepetitorin und stellvertretende Studienleiterin verbunden.
Sie arbeitet regelmässig als Assistentin von Simone Young bei Projekten mit dem Orchestre de chambre de Lausanne und wurde für die Bayreuther Festspiele im Sommer 2021 als musikalische Assistentin eingeladen. Zuletzt hatte Ann-Katrin Stöcker am Opernhaus Zürich die musikalische Leitung von Gold! (2016/2017), Konrad (2018/2019) und die Schweizer Erstaufführung von Marc-Anthony Turnages Coraline (2019/2020) inne.

Das tapfere Schneiderlein18, 19, 25, 26 Sep; 14, 20, 21 Nov 2021 Die Odyssee13, 21, 28 Nov; 04, 07, 11, 15, 16, 26 Dez 2021; 08, 16 Jan 2022