0/0

Galakonzert Internationales Opernstudio

Der hochtalentierte Sängernachwuchs präsentiert sich im Gala­-Konzert:

La vie parisienne (J. Offenbach)
«Paris, Paris, Paris! Nous venons, arrivons, de tous les pays du monde»
Tutti

Macbeth (G. Verdi)
«Come dal ciel precipita” (Banco)
Oleg Davydov

The Rape of Lucretia (B. Britten)
«Thus sleeps Lucretia/Within this frail crucible of light» (Lucretia, Female Chorus, Tarquinius)
Freya Apffelstaedt, Bozena Bujnicka, Yannick Debus

La jolie fille de Perth (G. Bizet)
«Deux mots encor» (Catherine Glover, Henri Smith)
Chelsea Zurflüh, Alejandro Del Angel

The Rake's Progress (I. Stravinsky)
«Here I Stand» (Tom Rakewell)
Savelii Andreev

Der Zigeunerbaron (J. Strauss)
«Ein Greis ist mir im Traum erschienen» (Saffi, Czipra, Barinkay)
Bozena Bujnicka, Freya Apffelstaedt, Andrei Skliarenko

The Rake's Progress (I. Stravinsky)
«Come master, observe the Host of Mankind/My tale shall be told» (Nick Shadow, Tom Rakewell)
Andrew Moore, Savelii Andreev

Pause

La vie parisienne (J. Offenbach)
«Jamais, foi de cicérone» (La Baronne de Gondremarck, Gardefeu, Le Baron de Gondremarck)
Chelsea Zurflüh, Spencer Lang, Alexander Fritze

Les pêcheurs de perles (G. Bizet)
«L’orage c’est calmé» (Zurga)
Xiaomeng Zhang

Martha (F. van Flotow)
«Lass mich euch fragen/Porterlied» (Plumkett)
Alexander Fritze

Der Zigeunerbaron (J. Strauss)
«Als flotter Geist» (Barinkay)
Andrei Skliarenko (Ensemble: Bozena Bujnicka, Freya Apffelstaedt, Luis Magallanes, Ilya Altukhov)

Il campanello (G. Donizetti)
«Ho una bella, una infidia» (Enrico, Don Annibale)
Ilya Altukhov, Benjamin Molonfalean

Manon (J. Massenet)
«Suis-je gentille ainsi ?/Je marche sur tous les chemins/Obéissons quand leur voix appelle» (Manon)
Ziyi Dai (Ensemble: Männer)

Street Scene (K. Weill)
«First time I come to da America» (Lippo Fiorentino, Greta Fiorentino, Olga Olsen, Henry Davis, George Jones, Carl Olsen)
Alejandro Del Angel, Ziyi Dai, Freya Apffelstaedt, Savelii Andreev, Andrew Moore, Benjamin Molonfalean

La vie parisienne (J. Offenbach)
«La vapeur nous amène, Nous allons envahir (Finale)»
Tutti

(Änderungen vorbehalten)

Dauer ca. 2 Std. 15 Min. inkl. Pause.

Vergangene Termine

Juli 2022

Mo

04

Jul
19.00

Galakonzert Internationales Opernstudio

AMAG Volksvorstellung

Gut zu wissen

Ab Freitag, 1. April entfällt die Maskenpflicht für das Publikum in allen Vorstellungen und Veranstaltungen im Opernhaus Zürich. Mehr Infos finden Sie hier.

Kurzgefasst

Galakonzert Internationales Opernstudio

Kurzgefasst

Galakonzert Internationales Opernstudio

Biografien


Adrian Kelly, Dirigent

Adrian Kelly

Adrian Kelly wurde nach seinem Studium an der Universität Cambridge Mitglied des Young Artists Programme am ROH Covent Garden. Danach war er Solorepetitor an der Staatsoper Hamburg. Er arbeitet regelmässig für die Salzburger Festspiele, wo er u.a. Ingo Metzmacher bei Luigi Nonos Al gran sole carico d’amore und Wolfgang Rihms Dionysos assistierte. Darüber hinaus arbeitete er mit Dirigenten wie Antonio Pappano, Mark Elder, Peter Schneider, Nicola Luisotti, Philippe Jordan und Simone Young. Seit Sommer 2015 ist er Musikalischer Leiter des Young Singers Project der Salzburger Festspiele. Gastengagements führten ihn ans Teatro Colón in Buenos Aires und in die Vereinigten Staaten, wo er das Barock-Pasticcio The Infernal Comedy mit dem Schauspieler John Malkovich auf Tournee dirigierte. Von 2010 bis 2017 war Adrian Kelly Erster Kapellmeister am Salzburger Landestheater. Er arbeitete dort regelmässig mit dem Mozarteumorchester Salzburg und übernahm die musikalische Leitung u.a. von Les Contes d’Hoffmann, Le nozze di Figaro, Ernst Kreneks Jonny spielt auf, Hänsel und Gretel in der Felsenreitschule, La bohème im Haus für Mozart sowie der österreichischen Erstaufführung von Charles Wuorinens Brokeback Mountain. In der Spielzeit 2018/19 leitete er am Landestheater Manon sowie einen Zyklus der Mozart-Da Ponte-Opern. Seit Juni 2018 ist er Künstlerischer Leiter des Buxton Festivals, wo er die Neuproduktion von Eugen Onegin dirigierte. In der Saison 2019/20 kehrte er als erster ständiger Gastdirigent ans Salzburger Landestheater zurück und dirigiert beim Buxton Festival La donna del lago. Seit der Spielzeit 2020/21 ist er Leiter des Internationalen Opernstudio Zürich.

Galakonzert Internationales Opernstudio04 Jul 2022 Viva la mamma14, 16, 21, 23 Apr 2023 Galakonzert Internationales Opernstudio03 Jul 2023 Jakob Lenz22 Nov 2022


Natascha Ursuliak, Szenische Einrichtung

Natascha Ursuliak

Natascha Ursuliak studierte Theaterwissenschaft und Anglistik in Wien und war 2001 bis 2008 an der Bayerischen Staatsoper als Regieassistentin und Spielleiterin tätig. Dort arbeitete sie mit Regisseur:innen wie Peter Mussbach, Peter Konwitschny, Achim Freyer, Dmitri Tcherniakov und Deborah Warner. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit David Alden, mit dem sie u.a. L’incoronazione di Poppea am Gran Teatre del Liceu, Luisa Miller an der Opéra national de Lyon und Alcina an der Opéra de Bordeaux erarbeitete. Seit 2008 ist sie als freischaffende Regisseurin tätig. Zu ihren Inszenierungen zählen Tom Johnsons Riemannoper und Eduard Künnekes Glückliche Reise am Landestheater Coburg, Elliot Sharps About Us!, eine Uraufführung mit Jugendlichen im Rahmen der Münchner Opernfestspiele, Giovanna d’Arco in Breslau, Zirkusprinzessin in Leipzig und La traviata im Cuvilliés-Theater in München sowie Mozarts Briefe an das Bäsle, ein Projekt der Bayerischen Staatsoper. Hoffmanns Erzählungen inszenierte sie am Jungen Musiktheater Hamburg und die Kinderoper Eloise am Theater St. Gallen und im Gasteig München. Zudem erarbeitete sie mit Herrmann Nitsch Messiaens St. Francois d’Assise an der Bayerischen Staatsoper. Als Produktionsleiterin war sie für Manon Lescaut an den Osterfestspielen in Baden-Baden verantwortlich und inszenierte gemeinsam mit Vincent Boussard L’amico Fritz an der Opéra national du Rhin. 2022 übernahm sie die szenische Einrichtung von Il pirata in Zürich. Natascha Ursuliak ist Stellvertretende Operndirektorin/Casting Referentin am Opernhaus Zürich.

Il pirata01, 06, 10 Jun 2022 Galakonzert Internationales Opernstudio04 Jul 2022